(Rezension) Night Academy: Die Begabte - Inara Scott

Info zum Buch:
Titel: Night Academy - Die Begabte 
Autor: Inara Scott
Band: 1
Reihe: Night Academy
Verlag: Egmont INK
Seiten: 352
Preis: 17,99€
Link zu Amazon

Beschreibung:
Dancia Lewis ist alles andere als beliebt, und das liegt nicht nur daran, dass sie uncoole Kleidung trägt. Dancia will so wenig wie möglich auffallen, um ihr Geheimnis für sich zu bewahren: Immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist … passiert es einfach! Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen – und meist wird jemand verletzt. Doch als ihr ein Stipendium an der berühmten Night Academy angeboten wird, gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn. Was soll sie an dieser Schule für Genies? Und wie kommt es, dass sogar der umschwärmte Cam sich für sie zu interessieren scheint? Aber da ist auch noch Jack, der davon überzeugt ist, dass an der Night Academy nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Er und Dancia versuchen, hinter das Geheimnis der Schule zu kommen …
(Verlagsseite)

Meine Meinung:
Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, dass ich innerhalb eines Tages gelesen bekommen habe. Um genau zu sein, seit Anfang des Jahres. Da ich dieses Buch hier hatte und mir der Inhalt zugesagt hat, ich liebe einfach solche Geschichten, habe ich mich darauf gestürzt.
Das Cover hier gefällt mir eigentlich recht gut. Es passt sehr gut zum Inhalt und die Farben sind auch sehr schön.  Was mir besser gefallen hätte, wäre ein Bild von einer Schule, beispielsweise das Haus im Hintergrund, in Braun tönen und vielleicht auch von dem Tor, von dem im Buch die Rede ist. Vielleicht noch eine Person vor dem Tor mit einem Koffer und das wars (von der Person nur die Umrisse zu sehen). Das wäre wirklich, meiner Meinung nach, ein Hammer Cover und wirklich sehr passend hierfür. Aber so gefällt es mir auch.

In dem Buch geht es darum, das Dancia versucht normal zu sein. Ihre Begabung ist für sie eine Qual, deswegen tut sie alles, um nicht aufzufallen. Bis ihr ein Stipendium an der Night Academy angeboten wird. Es ist eine große Ehre aber in ihr drängt sich eine Frage auf: Was soll sie auf einer Schule für Genies und wie soll sie dort ihre Kräfte geheim halten? Ihr kommt die Night Academy ein wenig suspekt vor und auch Jack, der mit ihr auf dieser Schule ist, überzeugt sie davon. Was hat die Night School wohl für ein Geheimnis? Und was für eine Rolle spielt Cam hierbei mit? Immerhin ist er eines der Gründe, wieso Dancia auf die Night Academy ging ... 

Ein typisches Jugendbuch. Genau das, was ich brauchte. Die Geschichte, wie Dancia auf eine super Elite Internat aufgenommen wird, vor allem tauchen zwei Typen vor ihrem Haus auf und versuchen sie anzuwerben, erscheint wie aus meinen Fantasien. Mal ehrlich: Wer hat sich das schon nicht selber gewünscht? Hier scheint es wahr geworden zu sein. Nur das Dancia das gar nicht wollte. 
Ich fand Dancia auf Anhieb sympathisch, vor allem, weil sie nicht besonders abgehoben war und normal erschien. Allerdings wirkt sie etwas älter als vierzehn Jahre. Sie hat blondes, krauses, lockiges Haar (irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, wie ihre Haare aussehen), und ihre Kleiderwahl ist eher schlicht. Sie ist mutig, schlau und doch durchschnittlich.
Cam hingegen wirkt wie ein typischer Sunnyboy. Ich mag Sunnyboys. Leider kam er mir etwas surreal vor und auch verweichlicht. Man hat nicht wirklich viel von ihm erfahren aber er kam relativ oft vor oder wurde halt oft genannt.
Jack hingegen mochte ich von Anfang an. Er hatte etwas an sich, dass mich einfach fesselte. Er hat etwas Gefährliches und doch verletzliches an sich. Er war eines der Personen, die mir am Lebendigsten vorkam. Meine absolute Lieblingsperson (eines davon).
Die beiden Freundinnen von Dancia waren mir auch auf Anhieb sympathisch.

Die Geschichte begann damit, dass Dancia besuch bekam. Also ging es schon von Anfang an recht spannend zu. Ich kann nicht sagen, dass dieses Buch langweilig war oder schwächere Momente hatte, denn das hatte dieses Buch nicht. Es begann wie ein tolles Buch und es endete wie eines.
In der Mitte hatte es viele tolle Momente und man hat selber versucht heraus zu finden, was es wirklich mit der Schule auf sich hat, vor allem auch mit Cam und den anderen Schülern. Natürlich hatte man so einen verdacht, aber was wäre ein Buch, vor allem ein Jugendbuch, wo man nicht weiß, um was es ca geht?  Ich fand die Art wie die Autorin in der Sicht von Dancia erzählt hat erfrischend und typisch jugendlich. Es hat Spaß gemacht ihre Sicht der Dinge zu lesen und es war auch recht gut das es nur eine Sicht der Dinge gab, was nicht heißt, dass ich nicht gerne in der Sicht von Jack oder Cam gelesen hätte. Oder in der Sicht von einer der beiden Freundinnen von Dancia. Die waren nämlich auch nicht gerade uninteressant.
Wie jedes Buch hatte auch dieses ein spannendes Ende. Es kam nicht so plötzlich, sondern die Autorin hat sich viel Zeit dabei gelassen, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Ein tolles Ende eben. 
Zu dem Schreibstil kann ich nur sagen, dass es fesselnd, spannend und typisch Jugendbuch mäßig geschrieben war. Ich fand es einfach klasse. Die Umgebung wurde gut geschildert und auch die Personen. Man hatte das Gefühl vor Ort zu sein und das fand ich sehr toll.

Fazit:
Ein tolles Buch mit einer tollen Geschichte. Einfach ein Jugendbuch wie man es erwartet und vor allem wie man , bei der Beschreibung, es sich vorstellt. Es hatte keine Schwächen meiner Meinung nach. Es fesselt einen ungemein und man will einfach nur mehr wissen. Die Seiten kommen einem zu wenig vor und die Zeit und Seiten, verfliegen wie im Fluge. Ein tolles Buch was ich jedem empfehlen kann der, genau wie ich, auf Internatsgeschichten stehen (vor allem mit dem leichten Fantasytouch). Es gab viele Stellen, die einfach einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und das ist doch immerhin ein wirklich vielversprechendes Buch oder?


Bewertung:
5 von 5 Sternchen.

Grim: Das Siegel des Feuers

Infos zum Buch:
Titel: Siegel des Feuers
Autor: Gesa Schwartz
Band: 1

Reihe: Grim
Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 688
Preis TB: 12€
Preis HC: 19,95€
Link zu Amazon


Beschreibung:


Der Pariser Gargoyle Grim ist ein Schattenflügler, seine Aufgabe ist es, das steinerne Gesetz zu wahren, dass niemals ein Mensch von der Existenz seines Volkes erfahren darf. Eines Tages begegnet ihm die junge Sterbliche Mia, die über eine besondere Gabe verfügt: Sie ist eine Seherin des Möglichen. Mia gerät in den Besitz eines rätselhaften Pergaments, das mit merkwürdigen Schriftzeichen bedeckt ist, die sie nicht entziffern kann. Kurz darauf wird sie von gefährlichen Anderwesen verfolgt. Gemeinsam mit Grim beschließt sie, dem Geheimnis des Pergaments auf die Spur zu kommen. Um dies zu tun, muss Mia ihre schlummernden Kräfte erwecken. Weder sie noch Grim ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begeben. Das Schicksal der ganzen Welt steht auf dem Spiel...
(Amazon)

Meine Meinung:

Ich habe lange für dieses Buch gebraucht, so kam es mir vor. Es gab so vieles, was mir daran gefallen hat und was wiederum nicht. Die Geschichte der Gargoyles war wirklich interessant und auch über Mia und Grim zu erfahren war toll. Vor allem hat mir die Sicht der Dinge wirklich gut gefallen, denn es wird aus der Sicht der beiden erzählt.
Die beiden konnte man sich sehr gut vorstellen und wurden auch genau beschrieben. Man hat viel über die Wesen der Charaktere erfahren und auch wer ihnen nahe steht und wer eher ihr Feind ist. Man hat im Laufe der Geschichte wirklich viele Charaktere kennenlernen können und am Ende, wenn man nicht den Überblick gewahrt hat wie ich, war man auch teils wirklich verwirrt, wer nun wer noch mal war. 
Man hat nicht nur viele Informationen über die Charaktere, sondern auch über die Umgebung und die Situation erfahren. Es hätte wirklich gut sein können, wenn an ein paar Stellen im Buch entweder nicht so viele Informationen dargeboten hätte oder aber es interessanter gestaltet wäre. So kam es mir jedoch vor, als würde sich die Geschichte nicht vom Fleck rühren und nur verharren und alles immer und immer wieder zu erzählen. Was zum Glück aber schnell durch interessante Dinge wieder hinweg gewischt worden war. Es hat sich aber so abgelöst. 50 Seiten schleppend, 50 spannend und dann wieder schleppend und dann wieder spannend. 

Am Anfang ging es interessant und spannend los. Man hat im ersten Kapitel in der Sicht von Grim gelesen und so ein wenig auch von seinem Alltag etwas mitbekommen. Danach ging es mit Mia los, die nicht weniger interessant war als Grim. Sie bemerkt plötzlich, dass um sie herum etwas nicht stimmt und befürchtet auch, verrückt zu werden wie ihr Vater. Als sie Grim begegnet und dann ein geheimnisvolles Pergament ins Spiel kommt erfährt sie mehr über ihr Wesen und beide erfahren, was sie eigentlich wirklich sind. 
Das klingt doch wirklich vielversprechend.
Ich habe mir vieles vorgestellt, wie die Geschichte wohl ist, und hatte auch hohe Erwartungen. Teils wurden sie erfüllt, teils wiederum eben nicht.

Das Cover finde ich passend zu der Geschichte. Die Farben wirken anziehend und automatisch nimmt, oder wenn man im Internet unterwegs ist, klickt man darauf und liest den Klapptext.

Fazit:

Die Geschichte ist mal etwas anderes. Ich hab bisher noch keine Geschichte über Gargoyles gelesen, sodass ich wirklich mit hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen bin. Teils wurden auch diese erfüllt. Man muss sagen, ein Buch mit so vielen Seiten hat wie zu erwarten ein paar Stellen, die man getrost hätte, weg lassen oder besser gestalten können.
Ich kann es allen empfehlen, die mal etwas neues Ausprobieren wollen und zudem noch viel Zeit haben, denn es werden auch Momente kommen, wo man es einfach aus der Hand legen kann und es ein bis zwei Tage auch auf der Seite liegen lassen kann. Am Ende ist man aber doch froh es fertig gelesen zu haben. Ich bin schon gespannt, wie die anderen Teile so sind. 

Bewertung:

3 von 5 Sternen.

Neuzugänge und Gewinnspielvideo


Halli hallöchen :)


Hier ist ein Video, das ihr euch vllt ansehen solltet ;)
(Sorry, aber irgendwie klappt es nicht das Video hier hochzuladen deswegen nur ein Link ><)

An die, die keine Lust haben es anzusehen hier noch einmal meine Neuzugänge und gleich darauf das Gewinnspiel:

Also neu habe ich zwei Ringe (Vongola Ringe Himmel und Wolke) und einen schönen Hut :D

und hier sind die Bücher/Mangas (Die links dazu).

Erst einmal die Mangas:
  Blue Exorcist Band 6 und Band 7

Nun die Bücher:


____________________________________________________________

Und nun zum Gewinnspiel:
Zu Gewinnen gibt es ein Buch (keine Sorge, da ich 4 Bücher zu verlosen habe gibt es auch 4 Gewinnspiele).
Auf der Seite (eine Umfrage) findet ihr die Bücher und könnt abstimmen, welches Buch ihr als erstes Gewinnen wollt. Die Umfrage geht ab heute 7 Tage.

Das Gewinnspiel läuft ca 2-3 Wochen (also spätestens nach 3 Wochen habe ich ausgelost)

Was ihr dafür tun müsst:

  1. Seit Leser auf meinem Blog (Pflicht) (2 Lose)
  2. Liked meine Facebookseite  (1 Los)
  3. Aboniert mein Youtube Kanal (1 Los)
  4. Macht Werbung (gibt 1 Los jeweils)
  5. Beantwortet meine Frage (4 Lose)

Die Frage:

Ich will einen neuen header passend zu der Jahreszeit machen und eines, was ich, wenn Weihnachten vorbei ist, benutzen kann. Natürlich will ich es selber zeichnen aber mir fällt nichts ein. Da kommt ihr ins Spiel:
Sagt mir eine Idee, was ich zeichnen könnte. Ob ihr es selber schon einmal als beispiel zeichnet (könnt es gerne dann auf meiner FB seite posten gibt dann 1 Los zusätzlich zusätzlich) oder ob ihr es einfach als Kommentar schreibt ist egal. 
Ich freu mich schon auf eure Ideen.

Insgesammt gibt es
10 Lose

Regeln:
Seit bitte 18 oder habt die Einverständnis eurer Eltern.
Nur Leser die in Deutschland wohnen (sorry aber wieder 7€ kann ich nicht zahlen ><).
Wenn die Post verloren geht (was ich wirklich nicht hoffe) hafte ich nicht dafür.

Erster Preis:
Ein Buch + kleine Überraschung (Kleinigkeiten)

2 Preis:
Eine Zeichnung + Kleinigkeiten.

So, das wars jetzt.
Ich wünsch euch allen viel Spaß und auch viel Glück ;)

Teilnehmer:
my-reading-world (Lose: 9)
Olek B. (Lose: 7)
Chimiko (Lose:6)
Liss (Lose:  8)


Powered by Blogger.