Frostkuss Band 1

Infos zum Buch:

Titel: Frostkuss
Autor: Jennifer Estep
Band: 1
Reihe: Mythos Academy
Seiten: 464
Verlag: IVI
Preis: 14,99€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Frostkuss-Mythos-Academy-Jennifer-Estep/dp/349270249X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1333189083&sr=8-1

Beschreibung:

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.

Meine Meinung:

Die 17- jährige Gwen Frost geht auf eine Schule für Reiche. Doch der Schein trügt. Die Mythos Academy ist eine Schule für ganz besondere Schüler. In dieser Schule gehen Schüler die von den Mythen abstammen. 
Sie werden trainiert gegen das böse zu kämpfen, doch Gwen hat hat das Gefühl, sie habe hier nichts zu suchen. Obwohl sie nur eine Berührung braucht um die Geheimnisse der Leute zu erfahren. Sie erzählen ihr eine Geschichte. Trotzdem glaubt sie nicht an dieses Zeug. Doch die Geschehnisse bringen sie zum nachdenken und vielleicht ist ja doch nicht so falsch an dieser Schule....

Das Cover ist einfach wunderschön. Das gibt bei mir immer einen dicken fetten Pluspunkt. Der Titel passt auch zur der Geschichte.

Als ich das Buch gesehen habe dachte ich nur, ich muss es haben. Es hat sich auch gelohnt es zu lesen.
Jedoch haben mich einige Dinge an der Geschichte gestört. Okay, nicht direkt an der Geschichte an sich sondern das es eher zu viel war.

Was mir nicht so gefallen hat ist, dass es einfach zu viel erzählt worden ist. Sie denkt einfach zu viel, auch wenn das komisch klingt. Man hätte es ruhig ein bisschen abkürzen können. Oft hat es eher der Stimmung geschadet als weitergeholfen. Es ist schön zu wissen wie sie denkt doch weniger ist oft mehr. Es hat mich ziemlich gestört, dass es einfach zu langsam ging oder zu wenig Gespräche gab. Man hätte mehr da schreiben können und bei den Gedankengänge weniger machen können

Was mir gefallen hat ist, dass es um Mythen geht. Ich liebe einfach Mythen. So viel kann man von ihnen schreiben. Der Art wie die Autorin geschrieben hat, war auch nicht schlecht. Sie erzählt alles so, dass man nicht denkt woher weis sie das alles. Sie schreibt recht flüssig und man versteht einfach die Handlung von Gwen oder auch den anderen Personen.
Gleich nach den ersten Seiten hat mich das Buch in den Bann geschlagen. Man denkt nur ab und zu, Mädel komm auf den Punkt. Doch es hat mich interessiert wie es weitergeht. Und ich wurde belohnt am Ende dachte ich nur, nein ich will weiterlesen. Gut das es noch weiter gehen wird.

Die Personen fand ich nicht schlecht beschrieben und Gwen als Hauptperson mag ich sogar. Gwen ist eine Person die noch über den Tot ihrer Mutter trauert. Sie mag die Myhtos Academy nicht und will einfach weg. Sie ist eine recht neugierige Person und ihre Gabe hilft ihr sogar. Sie versucht stark zu sein und hat auch keine Angst. Ode doch sie hat Angst geht aber trotzdem auf die Gefahr zu. Sie ist eine Einzelgängerin.

Mein Fazit:

Auch wenn oft zu viel einfach geschrieben wird und man das Gefühl hat man kommt nicht voran ist es doch ein tolles Buch was man nur weiter Empfehlen kann. 
Es ist fesselnd und abwechslungsreich jedoch stört einem das viele denken. Auch eine Romance gibt es in dieser Geschichte und wird nicht auch regelrecht in den Vordergrund gestellt. Mal etwas anderes. Der Cover hilft einen auch sich zu entscheiden. 


Meine Bewertung:

4/5 Punkten 


Ein ganz großes Dankeschön an den IVI Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt haben.

Bis in die Ewigkeit

http://www.fantasy-in.de/images/shop/view/BV37571.jpgInfos zum Buch:

Titel: Bis in die Ewigkeit

Autor/en: Stepanie Meyer, Meg Cabot, Kim Harrison, Michele Jaffe, Lauren Myracle

Seiten: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet
Preis: 8,95€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Bis-die-Ewigkeit-Stephenie-Meyer/dp/3442375711

Beschreibung:


Eine Romantasy-Anthologie mit fünf Kurzromanen

Wenn ein Vampir ein Date mit Deiner besten Freundin hat …

Wenn Dein toter Freund zum Abschlussball zurückkehrt …

Wenn Du stirbst und doch ein neues Leben beginnst …

Wenn Dich jemand für ein absurd hohes Kopfgeld ermorden will …

Wenn ein Dämon auf Deiner Party Zwietracht sät …

… dann ist das die wichtigste Nacht Deines Lebens!


Meine Meinung:


Der Cover ist hübsch. Der Titel passt pervekt zur Geschichte und auch zum Titel.

Ich finde es lustig, dass die Geschichten wirklich einfach nur verschiedene Geschichten von den Autoren sind. Erst dachte ich, dass die Autorinnen zusammen arbeiten werden. Doch so ist es gar nicht. Ich hab mich auch über die komische Beschreibung gewundert. Erst nachdem ich fast fertig mit dem Buch wurde, ist mir aufgefallen, dass es zu den jeweiligen Geschichten es ist.

Die erste Geschichte hat mir sehr gefallen und hätte mir gewünscht, dass es weiter geht.
Darin geht es eigendlich um ein Mädchen das Vampire und übernatürliche Wesen verfolgt und beseitigt. Als aber der Sohn von dem Vampir der ihrer Mutter geschadet hat begegnet, will sie ihn beseitigen. Vor allem, weil er sich an die beste Freundin von ihr rannmacht.

Die Geschichte geht schnell voran und wie bei den anderen Geschichten hat es kein richtiges Ende. Ich hatte das Gefühl ich muss es weiterlesen. Nur leider war es schnell zu Ende.
Die Art wie die Autorin schreibt ist sehr fesselnd und nicht schlecht. Sie schreibt nicht zu viel und nicht zu wenig.Diese Geschichte hatte mich erst verwirrt, weil ich nicht recht wusste, was mit ihrer Mutter passiert ist. Die frage wirft sich immer noch auf.

Bei der zweiten Geschichte ging es um ein Mädchen, dass umbedingt von ihrem Schwarm zum Abschlussball eingeladen werden will. Sie schreckt auch nicht zurück deswegen zu einer Wahrsagerin zu gehen  und ihr dann auch noch was abzukaufen. Obwohl sie gründlich vorgewarnt wurde benutzt sie es vor lauter ungedult dieses Zauberstück. Sie will umbedingt von ihrem Schwarm eingeladen werden! Doch hat es leider ein trauriges ende...

Diese Geschichte hat mir nicht gerade gefallen. Die Hauptperson ist sehr ... ich weis nicht wie ich es nennen kann. Vielleicht zu ungeduldig. Die Art wie die Autorin hat mich nicht so richtig Überzeugt. Es war eher schwach. Es hatte auch positive Seiten. Man konnte sehen was aus einem wird, wenn man zu selbstsüchtig ist.

In der dritte Geschichte geht es darum, dass ein Mädchen auf einer neuen Schule ist. Doch sie erfährt von ihrem Date das ihr Vater ihn gefragt hatte ob er mit ihr ausgeht. Natürlich ärgert sie das. Als sie dann mit einem Jungen einfach so verschwindet, ahnt sie nicht, dass der Junge böse ist. Noch dazu ein Totesbote und von der bösen Sorte. Er bringt sie um, obwohl ihre Zeit noch nicht gekommen ist und hat seine eigenen Plänemit ihr. Als sie dann als Tote aufwacht will sie es nicht wahr haben und ist froh, dass dank einen unglücklichen Zufalls sie jetzt noch ein Jahr unter den Lebenden verweilen darf....

Die Art wie die Geschichte geschrieben wurde hat mich beeindruckt. Es war einfach wow. Ich hätte gerne mehr gelesen. Große negative Seiten hatte es eigendlich nicht. Ich dachte aber erst, dass es um Vampire geht.

In der vierten Geschichte geht es um ein Mädchen, dass übernatürliche Fähigkeiten hat. Als sie dann ein Mädchen abholt und es dorthin bringt wo es ihr aufgetragen wurden ist, hat sie so zweifel an der Geschichte. Als sie dann merkt das es die Entführer ist geht sie zuück und rettet das Mädchen. Doch auch das Mädchen ist nicht einfach nur ein Mädchen. Sie ist eine Person die die Zukunft der Erde sehen kann....

Diese Geschichte hat mir eigendlich auch sehr gut gefallen. Auch da könnte man es sehr gut als einzel Buch veröffentlichen. Die Geschichte ging jetzt nicht um Vampire, Hexen, Werwölfe, Engel oder sonst noch so was. Auch hier ist es toll wie die Autorin schreibt und auch sehr fesselnd.

In der letzten Geschichte geht es um einen Jungen der einfach spürt, wenn jemand seine Hilfe braucht. Bei einem Mädchen ist es ganz besonders stark und er versucht ihr zu helfen. Zu dumm das irgendwas auf den Abschlussball nicht ganz mit rechten Dingen zu geht. Er ahnt ja nicht, dass eine Dämonin sich auf den Abschlussball eingeschlichen hat und einen ganz besonderen Plan hat....

Diese Geschichte hat mich nicht direkt überzeugt. Es hat mich am Angang eher gelangweilt. Ich hätte mehr erhofft. Es gab viel zu viele Sichten und man wusste auch bei ein paar einfach nicht um wem es sich jetzt handelt. Am Ende war es aber gut und die einzige Geschichte wo ich nicht das Gefühl hatte weiter lesen zu wollen und froh war, dass es zu Ende war.

Die Geschichten waren an sich gut geschrieben und es wurde auch nicht langweilig. Sie hatten genau einen richtigen Maß an Erzählung und Handlung.

Mein Fazit: 


Es lohnt sich dieses Buch zu kaufen. Es ist nicht Teuer und es gibt sehr gute Geshichten darin. Auch wenn man nicht so auf kurzgeschichten steht lohnt es sich  trotz allem noch. Ich wünschte aber, dass von ein paar Geschichten eine Weiterführung geben würde. Was ich aber nicht denke, dass es die gibt.

Meine Bewertung: 

5/5 Punkten.


Ein Dankeschön an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensensionexemplar.

L ♥ DK Band 2


Infos zum Manga: 

Titel: L♥DK
Autor: Ayu Watanabe
Verlag: Egmont Verlag
Preis: 6,50€
Seiten: 176 Seiten
Link zu Amazon:http://www.amazon.de/L-DK-02-Ayu-Watanabe/dp/3770475941/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1332691250&sr=1-2

Beschreibung:

Wohnungsanzeige: 1 Zimmer, Küche, Liebe, Bad Aoi hat Shusei immer noch an der Backe, nachdem sie sein Apartment abgefackelt hat. Und eigentlich mag sie ihn auch immer noch nicht, aber irgendwas ist anders an ihm, wenn er mit ihr zusammen ist. Kann das wirklich was geben? Der Schulprinz und das einzige Mädchen auf der Schule, das ihn nicht vergöttert?


Meine Meinung:





Den Cover finde ich einfach nur schön. Sehr toll gezeichnet und auch passend zur Geschichte. Den Titel finde ich eigenartig weil ich keine Ahnung hab was es heißen soll. Zu sehen sind Aoi und Shusei.


Was bisher geschah:

Aoi kann gut aussehende Typen nicht leiden. Sie sind alle nur Idioten. Als aber Shusei ihrer besten Freundin eine Abfuhr erteilt, rasst sie vor Wut. Als sie nach Hause geht ist ihr neuer Nachbar ausgerechnet Shusei Kagayama! Er sieht ausfgehungert aus und sie kann nicht anders. Ihr gutes Herz geht mit ihr durch und sie kocht was für ihn. Zu dumm, dass sie ausgerechnet die Sprinkleranlage ausversehen einschaltet. Nun muss er siche eine neue Wohung finden und zieht direkt bei ihr ein....


Der Charakter von Aoi Nishimori kann eigendlich kein bisschen leiden. Für sie sind alle hübschen Jungs Blödmänner, die man am besten nicht trauen sollte. Sie ist eine Person wo sehr gut kochen kann und sich durchsätzt.


Shusei Kagayama ist ein auf ausen wirkender emotionsloser Typ der keinen Menschen an sich ranlässt. Er kann keine Mädchen leiden die meinen sich in einem zu verlieben obwohl sie ihn nicht kennen.


  
Durch eine Freundin bin ich auf das Manga gestosen und es lohnt sich echt, es zu lesen. Es ist spannend witzig und auch romantisch. Was eigendlich klar ist bei einem Shoujo.
In diesem Band geht es darum, dass Aoi ihrer Gefühle zu Shusei erkennt. Natürlich ist es komplitziert sich direkt in den Schwarm der ganzen Schule zu verlieben. Auch merkt sie wie einsam sie ohne ihn ist, denn die Wohnung ist wieder repariert. Nicht nur das, eine Neue Person kommt dazu.

Mein Fazit:


Man muss es nur lieben. Ein absolutes umwerfendes Manga was eigendlich bei allen Manga Fans Zuhause stehen muss.
Es ist ein typisches Shoujo was man sovort ins Herz schliest.


Meine Bewertung: 


5/5 Punkten

Von der Nacht verzaubert

Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.

Der Löwe Verlag verlost 10 Rezensionsexemplare von diesem Buch.
Wer noch mitmachen will sollte sich beeilen.
Hier ist noch ein Trailer zu dem Buch.

Ich freu mich ganz besonders auf das Buch. Klingt ineteressant.

Mehr Informationen Hier.

Engel der Nacht


Infos zum Buch:

Titel: Engel der Nacht
Autor: Becca Fitzpatrick
Seiten: 384
Verlag: Page & Turner
Preis: 16,99€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Engel-Nacht-Roman-Becca-Fitzpatrick/dp/3442203732

Beschreibung:


Der Himmel muss warten.

Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen ...

Meine Meinung:


Den Cover find ich gar nicht mal so schlecht. Er beschreibt mit wenigen Worten was in der Geschichte passiert. Auch der Titel passt.

Im Unterricht wir Nora von ihrer Freundin Vee getrennt und ein anderer wird ihr Partner. Nur ist es nicht irgendein Junge sondern Patch der erst neu an der Schule ist. Gleich zum Anfang weis sie, dass was mit ihm nicht stimmt. Sie will ihn so schnell wie Möglich los werden. Doch das ist leichter gesagt als getan. Er fasziniert sie. Er ist nicht nur Düster und macht ihr Angst, er hat noch ein gefährliches Geheimnis. Nach einer Zeit merkt sie, dass sie sich immer mehr zu ihm hingezogen fühlt, trotz aller Wahnungen, hört sie auf wiederstand zu leisten und merkt, dass noch mehr hinter seiner gefassten Fassade ...

Nora ist ein Charakter wo sich schwer zu erklären ist. Sie ist eine Person die sätrke versucht und deswegen mag ich sie. Sie ist eine tolle Hauptperson.

Patch ist Geheimnissvoll. Eine sehr gefasste Person wo ich mich gleich von Anfang an in ihn verliebt habe. Er hat etwas düsteres an sich und scheint mit jeder Faser seines ichs seinen gegenüber auszulachen.

Vee ist die beste Freundin von Nora. Sie ist eine sehr aufgeweckte Person und man merkt, dass noch mehr eigentlich hinter ihrer aufgeweckten Maske steckt.

Ich dachte erst, es wird wieder so ein kitschiger Fantasyroman, wo ein Mädchen sich in eine Ecke vergriecht sobald es ernst wird. Doch Nora war ganz anders als ich erwartet hatte. Sie ist einer der seltenen Hauptfiguren wo ich mag. Sie versucht drotz ihrer Angst tapfer zu sein.
Es gibt nicht fast nichts negatives zu sagen zum Buch. Es ist spannend gehalten und kann so gut wie gar nicht sagen, was als nächstes passieren wird.
Jedoch was mich gestört hat, ist der plötzliche Wandel bei manchen Stellen in den Kapiteln. Plötzlich war sie ganz woanders, was aber nur ein kleiner ärger war. Man findet schnell wieder rein und weis nicht mal nach einer weile ob es wirklich so war. Erst dachte ich es wäre eine ernste Geschichte und ab und zu musste ich echt den Kopf schütteln und denken, wie kann man nur in so eine Situation reingeraten!
Es ist also nicht nur ernst gehalten sondern hat noch Witzige stellen.

In der Mitte habe ich mich total verloren. Es ging genau im richtigem Tempo voran und man hat kaum was verpasst, von dem was ihr wiederfährt. Doch man erfährt nicht so viel, dass man gleich die Lösung vor der Nase hat.

Am Ende war ich verblüft, dass es jemand anderes war obwohl ich die gleiche Person wie Nora in Verdacht hatte. Doch der Schein kan trügen wie man so schön sagt.
Es war einfach nur niedlich.

Mein Fazit: 


Ein lohnenswertes Buch was man gelesen haben muss. Wer noch am schwanken ist, sollte es sich kaufen und wird verblüft sein. Das Geld lohnt sich und ist gut Investiert.

Meine Bewertung: 

 5/5 Punkten


Ein ganz großes Dankeschön an den Page& Turner/ Goldmann Verlag das sie mir das Buch als Rezensionsexemplarzu Verfügung gestellt haben. Schaut doch mal auf ihrer Facebook Seite vorbei ;)

Purpurmond von Heike Eva Schmidt




http://3.bp.blogspot.com/-UxKab11TTq0/T0fayr2uvaI/AAAAAAAAAGA/Qydb0C1Nhbw/s1600/Purpurmond.jpg Infos zum Buch:

Titel: Purpurmo
Autor: Heike Eva Schmidt
Seiten: 352 Seiten
Verlag: PAN Verlag
Preis: 14,99 €
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Purpurmond-Roman-Heike-Eva-Schmidt/dp/3426283662/ref=sr_1_cc_2?s=aps&ie=UTF8&qid=1332528202&sr=1-2-catcorr

Beschreibung:


Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …

Meine Meinung:


Den Cover finde ich niedlich. Ich mag auch solche Covers.

In dem Buch geht es um Cat die in ein Halsreif in einem Drudenhaus findet. Nichts ahnend legt sie es sich um und griegt es nicht mehr ab! Zu allem überfluss liest sie was für sich hin und landet direkt in der Vergangenheit wo Hexenverbrennungen noch gang und gebe ist. Um den Fluch zu kösen wo nun auf ihr liegt muss sie die Person finden wo das Halsreif verlucht hat und trifft die junge Dorothea. Sie vergisst teils ihre Suche und hilft Dorothea sie vor dem Scheiterhaufen zu bewahren und verliebt sich wärend dessen in ihren Bruder Jakob.....

Zu den Charaktere:


Dorothea kann ich mir gut vostellen. Sie wird weiblich und niedlich dargestellt aber auch als eine Starke Frau die viel vor sich hinträumt. Auch leicht Naiv am Anfang.

Daniel ist schwer vorzustellen. Erst dachte ich er spielt mit der Dorothea oder so. Zum Glück war es nicht so, denn Dorothea ist mir ans Herz gewachsen. Im laufe der Geschichte war doch nicht so wie ich ihn mir zu Anfangs vorgestellt hatte.

Jakob konnte ich mir nicht vorstellen. Ich weis nicht woran das lag. Er ist irgendwie niedlich. Doch leider kann man viel zu ihm nicht sagen.

Caitlin auch genannt Cat. Bei ihr dachte ich wie naiv sie auch ist. Man muss doch wissen, wenn böse Mädchen( wie das klingt) einen zu einer Party oder so einladen, es immer in die Hose geht. Doch in der Mitte rum und vor allem am Ende fand ich sie sehr gut und auch sie ist mir ans Herz gewachsen, was bei mir kaum vorkommt normalerweise. Ich bin eher der Typ wo auf die Nebencharas steht.

Jetzt zum Inhalt.


Ich fand die Geschichte an sich eigentlich ganz gut. Ich fang mal grad mit dem an, was mich gestört hat da es recht wenig ist.
Die Geschichte ging einfach zu schnell voran und hatte ab und zu seine Macken. Was mich als erstes gestört hat, ist, dass es zu wenig Gefühl darin war. Der Amfang war auch zu schnell. Ich hätte eher gedacht dass sie es später findet oder nicht gleich so.

Jetzt zu den Sachen was ich toll fand.
Ich fand es Lustig und eine Sache kann ich einfach nicht vergessen. Ich musste so lachen, weil ich den Satz wiederholte und dabei mich im Spiegel angesehen hatte. Ich war nur froh, dass niemand von meiner Familie Zuhause war.

In der Mitte gewann es an das, was gefehlt hat. Gefühl. Und die Stellen fand ich so toll. Endlich wurde es auch ausführlicher und ging nicht mehr so schnell vorüber. Sie erlebt sehr viel mit Jakob. Da merkt sie, dass sie sich in ihn verliebt hat. Leider ist er ein Mönch aus der Vergangenheit und leider ging die Zeit mit ihnen so schnell vorbei.

Am Ende  fand ich es richtig rürend und konnte mir ein paar Träenen nicht verkneifen( bin eine Heulsuse). Doch am richtigen Ende hat sie ja das wieder, was sie haben wollte.

Der Schreibstil von der Autorin ist sehr gut. Ich will umbeding weitere Bücher von ihr lesen.

Mein Fazit:


Ein richtig gutes Buch, was am Anfang zwar seine Macken hatte aber man nciht weglegen konnte. Es fehlt dem Buch an kaum was und kann es einfach nur weiter Empfehlen.

Meine Bewertung: 


3,5 Punkte.

  http://img.fantasy-fans.eu/news/literatur/20100828_panverlag.jpg 
 Ein großes Dankeschön an den PAN Verlag

Neuzugang

YAAAAAAY *o*

ich dacht schon der Postbote ich sauer auf mich :/
hab jetzt ein Manga von Egmont Verlag zugeschickt bekommen^^
komischerweise war der zweite Band schneller da als des erste (muss noch eig. kommen....)

Also hier ist das Manga ;)

Wohnungsanzeige: 1 Zimmer, Küche, Liebe, Bad.
Aoi hat Shusei immer noch an der Backe, nachdem sie sein Apartment abgefackelt hat. Und eigentlich mag sie ihn auch immer noch nicht, aber irgendwas ist anders an ihm, wenn er mit ihr zusammen ist. Kann das wirklich was geben? Der Schulprinz und das einzige Mädchen auf der Schule, das ihn nicht vergöttert?

Freu mich schon es zu lesen :D

Einen riesigen Dank an den Egmont Verlag ^^ 

Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz

Infos zum Buch:
Titel: Dark Queen: Schwarze Seele, schneeweißes Herz
Autor: Kimberly Derting
Seiten: 362 Seiten
Reihe: Band 1
Verlag: INK Verlag
Preis: 17.99 €
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Dark-Queen-Schwarze-Seele-schneewei%C3%9Fes/dp/3863960173

Beschreibung:

In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht der Tod. Die siebzehnjährige Charlaina kurz Charlie versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?

Meine Meinung:

Den Cover finde ich wunderschön. Auch wenn man kaum was erkennt hat es was an sich.
Auch der Titel klingt einfach schön. Es lässt neugierig werden.

Ein Ort wo direkter Blickkontakt mir höhergestellten Persönlichkeiten gleich todesurteil bedeutet lebt die siebzehnjährige Charlaina. Nicht nur, dass alle in Ränge aufgeteilt sind,  es gibt auch noch andere Sprachen je nach Rang. Es ist verboten, die Sprache eines anderem zu verstehen. Doch Charlaina, kurz Charlie, kann alle verstehen. Als sie den Jungen Max kennenlernt, verendert sich einige Dinge.
Max denkt, dass Charlie der Schlüssel für den Sieg des Aufstands im Königreich sein könnte.

Also den Klapptext fand ich eigentlich recht spannend.In dem Buch geht es um Königinnen, dass ist ein plus Punkt. Die Geschichte an sicht ist eine wirklich tolle Idee. Sie hat mir gleich vom ersten Augenblick gefallen. Ich hatte sehr hohe Erwartungen von diesem Buch. Auch was die Charaktere angeht.
Leider war es nicht so. Es war nicht direkt eine Enteuschung, aber auch nicht direkt ein Traum.

Der Charakter von Chalaina war sehr komisch gestalltet. Am Anfang des Buches fand ich es nicht schlecht, dass es sogar richtig gut wird. Aber in Richtung Mitte wurde es anderst. Ihre Art verendert sich plötzlich und sie hat auch kaum Gefühl. Ihre Art hat mich auch verunsichert, wer sie nun jetzt ist. Auch das die kleine Schwester erwachsener ist als sie.
Max fand ich eigentlich soweit in Ordnung. Bei ihm gibts kaum was zu mekern.

Am Ende vom Buch fand ich es wieder toll. Es kam mir allerdings wieder so vor, als ob Charlie eine ganz andere Person ist. Bei manchen Stellen hätte ich anderster gehandelt,oder eher erwartet. Auch ihre Gefühle sind nicht richtig zum ausdruck gekommen.
Ich freu mich drotz allem auf den zweiten Teil, weil es so schlecht nun wieder auch nicht war.


Mein Fazit:

Die Idee an sich ist super. Spannend und aufregend. Die Umstetzung allerdings ist nicht gerade toll, aber auch nicht schlecht. Es ist alles sehr oberflächlich gehalten und hätte mehr Gefühl und auch mehr Informationen gebraucht. Es ist ein nettes Buch zum zwischen durch.
Freu mich schon auf den zweiten Teil.

Meine Bewertung:  2,5/5 Punkten


 http://feenfeuer.files.wordpress.com/2011/05/egmont-ink.jpg?w=640
Vielen Dank an den INK Verlag.

Die Glasbücher der Traumfesser

Infos zum Buch:


Titel: Die Glasbücher der Traumfresser
Autor: Gordon Dahlquist
Verlag: Blanvalet
Seiten: 928 Seiten
Preis: 9.95€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Die-Glasb%C3%BCcher-Traumfresser-Gordon-Dahlquist/dp/3442372747/ref=sr_1_sc_2?ie=UTF8&qid=1332073897&sr=8-2-spell

Beschreibung:

Das größte Abenteuer aller Zeiten beginnt und endet mit einem Buch ...
Verpassen Sie auf keinen Fall den letzten Zug nach Harschmort Manor, einem mysteriösen Herrenhaus, das bizarre Geheimnisse und haarsträubende erotische Entdeckungen birgt! Dort begegnen Sie einer sitzen gelassenen jungen Lady, einem professionellen Killer und dem Leibarzt eines mecklenburgischen Prinzen – die beim Versuch die Welt vor einer alchemistischen Maschine und einer teuflischen Verschwörung zu retten, ihr Leben, ihre Ehre und ihre Tugend riskieren. Begleiten Sie diese drei ungleichen Helden bei dem größten Abenteuer, das je ein Mensch erleben durfte ...

Das mysteriöseste, schauerlichste und verrückteste Buchereignis des Jahres!



Meine Meinung:
Ich fange gleich mit dem Titel an. Es passt perfekt zum Buch und beschreibt auch um was es geht.
Das Cover finde ich eigentlich nicht schlecht. Es macht einen neugierig um was es geht.

Die Art wie der Autor geschrieben hat, hat mir besonders gut gefallen. Die Kapiteln erzählen je eine andere Person. Es sind immer drei Personen die erzählen.
Gleich am Anfang im ersten Kapitel geht es um eine Frau namens Miss Temple. Sie ist eine sehr willensstarke und auch manchmal trotzige Person. Bei ihr habe ich immer mitgefiebert.
Man weis nie was sie machen wird. Vor allem dachte ich, dass sie gleich am Anfang sterben würde.
Dann kam im zweiten Kapitel Kardinal Chang der ein Auftragsmörder ist. Seine Sicht der Dinge und auch was er erlebt sind auch sehr Spannend mit zu verfolgen.
Im dritten Kapitel geht es um einen Deutschen Doktor namens Adalbert Svenson. Bei ihm fand ich am Anfang eher Langweilig. Bei seiner Erzählung ging es eher schleppend voran.
Die Kapiteln haben sich immer wieder abgewechselt zwischen Miss Temple Sicht, Kardinal Chang und Doktor Svenson.

Was mich allerdings sehr gestört hat war, dass gleich am Anfang sehr viele Namen vorgekommen sind. Die Namen sind allerdings wichtig und man muss sich gleich am Anfang sehr viel merken, weil es wichtig für die darauf folgende Handlungen wichtig ist. Auch das die Geschichte den Ort immer wechselt je nach Sicht ist oft nicht mit zu verfolgen. In der Mitte irgendwann habe ich dann die Orientierung verloren wo sie eigentlich genau im Haus des Feindes sind. Am besten wäre es wenn sie wie bei Die Flammende eine Karte am Anfang des Buches gemacht hätten. Wäre lustiger.
Was eigentlich eine tolle Idee war, ist einfach nur Nervtötend. Die Sicht von den drei Personen wechselt immer ab, was gut ist, aber da sie sich oft trennen wird alles noch mal durchgekaut. Ab den Zeitpunkt wo eine Person verschwindet und die Handlung sehr weit ist das man nur weiter wissen will was passiert, geht das ganze noch mal los.
Was mich sehr gestört hat war, die Detaillierte Beschreibung der Sicht. Da kommt das Sprichwort ,,weniger ist besser" gut zum Einsatz. Es war einfach nur ermüdend.
Als ich am Ende der Geschichte angelangt bin, kam es mir eher so vor, als müsse der Autor alles schnell fertig werden. Erst dachte ich jetzt ist es zu ende mit ihnen, doch als sie Angefangen haben irgendwelche Vermutungen zu erzählen dachte ich okay, was ist jetzt los? In der ganzen Geschichte hat noch nie einer davon Angefangen es zu erzählen, als ich es dann gelesen habe war es komisch. Da haben einfach zu viele Informationen gefehlt.

Insgesamt fand ich das Buch, mit ein paar ausnahmen, gar nicht mal so schlecht. Es ist spannend gehalten und hat auch Überraschungen auf lager.

Mein Fazit: 


Ein Interessantes Buch was gut beschrieben wird und spannend gehalten wurde.
Fans von historischen Krimis sind hier genau richtig. Auch leichte Fantasy ist drinnen, auch wenn man es nicht richtig Fantasy nennen kann.
 Mein Fall war es allerdings nicht direkt, deswegen nur wenige Punkte.


Meine Bewertung: 


(3/5 Punkten).

Einen großen dank an den Blanvalet Verlag.

Mein Bücherregal ♥

Hallöchen Minna°^°, Konbanwa ^^ (=Hallöchen Leute, guten Abend (so was in der art) ^^)


Ich weis ich poste letzter Zeit richtig Müll und ich entschuldige mich hiermit dabei ^^
gleich kommt noch mehr Müll :P
Also ich hab mir vorgenommen nen neuen Buchregal zu kaufen und meine Ma meinte sie wolle den gleichen grad noch mal kaufen aber des wird ja mal voll unlogisch weil ich beim Buchregal hinten, vorne, auf der Seite aufgestapelt und natürlich oben drauf ^^.
Hier ist mein Buchregal und die extra Reihe. Ich weis ich hab wenig Bücher ><.

xD Mit meiner Maske oben drauf ^^ (sorry, dass es so unordentlich ist)

Auch hier noch mal sorry, dass es so dreckig ist)


Hihi ^^ meine Mangas sind eben zu viele @.@ muss extra jetzt auf dem Regal hinstellen ><

Liebe Grüße an Alle  und morgen versuch ich die Rezension von Die Traumfresser rein zu stellen :D

Eure Alisia ;)

Neuzugang...

Hallööchen ihr Liebeeeen,

heute habe ich endlich (ein Tag Verspätung) das Manga Nura gekauft und Post ist gekommen ^^.
Ich freu mich so :) 
Hier sind die Bücher:


Aus Versehen sämtliche Facebook-Mitglieder zur Grillparty eingeladen? Mit der Freundin per Statusmeldung Schluss gemacht? Krankgefeiert - und dies auch an den Chef gepostet? Soziale Netzwerke im Internet - vor allem das immer beliebter werdende Facebook - eröffnen schier unbegrenzte Möglichkeiten, sich in aller Öffentlichkeit zu blamieren. Die besten Chancen, einen solchen Webfail zu landen, haben all jene, die ... ... über jede peinliche Situation bei Facebook berichten. ... ihre Eltern, Lehrer oder Vorgesetzten als Freunde hinzufügen. ... witzige Statusmeldungen oder Sprüche posten. ... ihre Beziehungsangelegenheiten bei Facebook verbreiten. ... einfach nur dumme Einträge verfassen.
Die Internetseite Webfail.at sowie die dazugehörige Facebook-Seite »Die peinlichsten und lustigsten FB Status Einträge & Fotos« sammeln witzige und peinliche Webfails und bringen damit täglich Millionen Anhänger zum Lachen und Schmunzeln. Die 500 besten Fails - darunter viele unveröffentlichte - sind in diesem einzigartigen Buch versammelt.

Ich freu mich schon es zu lesen :3

Und hier ist das Manga ;)

Nura Herr der Yokai
Nura ist kein normaler Mittelschüler. Er ist zu drei Vierteln Mensch und zu einem Viertel Yokai. Deshalb lebt Nura auch mit einem ganzen Haufen unheimlicher, aber irgendwie auch lustiger Geister zusammen in einem Haus. Das nervt ihn gewaltig, schließlich will er nur ein ganz normaler Junge sein. Aber sein Opa drängt ihn, endlich sein Erbe als Anführer dieser Geistertruppe anzutreten. Wie wird sich Nura entscheiden?
Extras: Lesezeichen

Auch darauf habe ich mich sehr lange gefreut ^^. Ist auch toll gemalt und so :D 
So ich geh jetzt bisschen lesen ^^.
Eure Alisia

Finding Sky


Ich höre jetzt zum ersten mal von dem Buch aber wem der Cover genauso gut gefällt wie mir kann ein Vorablesexemplar gewinnen. Sind zwar nur 30 Leute( die aber ein Blog haben müssen) aber immerhin. 
Das Buch erscheint am 1.Mai und es lohnt sich.

Wie ihr Teilnehmen könnt:
Psotet bis zum 30.März(deadline) das Cover des Buches.Man muss natürlich ein bisschen mehr machen aber klickt doch einfach mal hier: >>KLICK MICH<<

Beschreibung


Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat...

Mein erster Eindruck:

Ich finde den Cover sehr schon. Auch der Titel lockt einem zum lesen. Ich finde es gar nicht so schlimm, dass es noch einen Untertitel hat. Auch der Klapptext lockt einem direkt zum lesen. Wär natürlich schön, wenn ich einer der 30 wäre. Ist aber unwahrscheinlich^^.
Mitmachen lohnt sich ;)

Eure Alisia

The diamond of Heart Band 2


Infos zum Manga:

Titel auf Deutsch: 
The Diamond of Heart
Titel auf Japanisch: Heart no Daiya
Zeichner: Mayu Shinjo
Band: 2 (bis jetzt 3 Bänder)
Verlag: Tokyopop
Seiten: 176 Seiten
Preis: 6.50€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Diamond-Heart-02-Mayu-Shinjo/dp/3842000707



Beschreibung:

Die Mittelschülerin Himeno ist ein außergewöhnliches Mädchen, denn ihr Herz ist ein reiner Diamant. Immer, wenn ein Mann sie berührt, fährt ihr ein Stich hindurch, nur nicht bei ihren Jugendfreunden Mamoru und Keigo. Die beiden haben geschworen, ihre Freundin immer zu beschützen. Doch dann fliegt das Geheimnis auf und plötzlich trachten alle Himeno nach dem Herzen. Wer wird sich am Ende als der wahre Beschützer entpuppen?

Cover: Dieses mal finde ich das Cover viel schöner. Wenn ich Band eins nicht gekauft hätte, dann hätte ich es getan nur wegen dem schönen Cover von Band zwei. Es ist immer noch niedlich doch die Herzchen sind weniger und passender.

Meine Meinung:

In dem Band geht es darum, das Himeno sich ihrer Gefühle klar wird. Doch sie wird auch zurück gewiesen. Sie versucht ihn zu vergessen und jemand anderes zu finden doch alle reagieren auf ihr Herz. So weit zur kurzen Zusammenfassung von Band zwei.

Eigentlich wollte ich gestern eher ein anderes Manga kaufen doch ich konnte nicht anders und so hat auch dieses Manga einen weg in meine Tasche gefunden. Endlich habe ich Band zwei gekauft. Ich finde Band zwei sogar besser als den ersten Band. Sie erfährt mehr über sich und auch über ihre Guardians.
Ich finde es soweit gut. Je mehr Informationen desto besser.
Am Angang dachte ich nur so, wie kann man so dumm sein. In der Mitte wurde es aber teils vernachlässigt. Als einer der Guardians krank wurde, hätte ich erwartet das sie sofort alle Sachen liegen lässt und zu ihm geht. Macht sie aber nicht. Himeno erscheint mir auch ein bisschen zu Naiv.
Was mich allerdings wundert ist, wenn eine Freundin sich von einem plötzlich fernhält nur weil andere über einen schlecht redet, dann hat mein eigentlich nicht mehr so guten Kontakt zu der Person. Doch was im ersten Band so war ist es nicht im zweiten. Die beiden reden sogar mit einander. Geklärt wurde ich so weit nicht, soweit ich weis. Da fehlt was!

Die Zeichenart finde ich auch hier noch sehr niedlich. Sie zeichnet noch relativ gleich. Mir ist kein unterschied aufgefallen. Ist jetzt nicht negativ gemeint. Es gibt paar Stellen da denke ich echt, wie schwer ist das zu zeichnen.

Großartig viel kann ich aber nichts darüber sagen ohne Spoiler zu verraten.

Fazit: 

Es lohnt sich regelrecht das man es liest. Vor allem das Ende. Band 1 ist nicht so richtig überzeugend gewesen doch Band zwei macht es am ende wett. Es ist spannend und auch schnell zu lesen.
Auch das sich ihre Gefühle sich verändert haben ist toll. Ich freu mich schon auf Band drei.

Meine Bewertung: (4Punkte)

The Diamont of Heart Band 1

Infos zum Manga:
Titel auf Deutsch:
The Diamond of Heart
Titel auf Japanisch: Heart no Daiya
Zeichner: Mayu Shinjo
Band: 1( bis jetzt 3 Bänder)
Verlag: Tokyopop
Seiten: 192 Seiten
Preis: 6.50€
Link zu Amazon:
http://www.amazon.de/gp/product/3842000693/ref=s9_simh_gw_p14_d0_g14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=10RNQF8JRDKBA0CAA1M2&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128


Beschreibung:

Sobald die Mittelschülerin Himeno von jemandem berührt wird, fährt ihr ein Stich durchs Herz, denn es ist ein Diamant. Allein ihre beiden Kindheitsfreunde können Himeno berühren, ohne dass sie Schmerzen empfindet. Und obwohl keiner der beiden von Himenos Herz aus Diamant weiss, haben sie ihr versprochen, sie immer zu beschützen. Doch werden ihr Mamoru und Keigo wirklich beiseitestehen, als ihr Geheimnis schliesslich auffliegt und ihr einige von nun an nach dem Herzen trachten?! 


Anmerkung von mir:
Heart no Daiya bedeutet so viel wie "Herz aus Edelstein/Diamant".


Cover:


Ein bisschen zu kitschig aber süß gezeichnet. Passt auch zur Geschichte. Nach meiner Meinung zu viele Herzchen.


Meine Meinung:


Die Geschichte gab es bis jetzt noch nicht, soviel ich weis. Ist mal etwas neues und auch lustig gestaltet.
Von einem Shoujo Manga(Mädchen Manga) kann man soviel erwarten, dass es romantisch wird.
Bei diesem Manga wird man auch nicht eintäuscht.

Ich musste mir kurz mal vorstellen wie es so wäre, wenn man an dauernd ein stechen in der Brust bekommt, wenn ein Junge einen berührt. Gar nicht schön. Es ist jetzt auch nicht pervers gestaltet oder so wie man denkt(oder dachte ich). Es ist normal gehalten und ab 13 und älter.
Die Geschichte beginnt damit, wie sie die beiden Jungs kennen lernt (oben auf dem Cover abgebildet). Doch sie muss dann wegziehen und sieht die beiden sechs Jahre nicht mehr.
Sie versucht ihre große Kinderliebe wieder zu sehen und geht auf die Schule wo er sein sollte. Statt ihn zu treffen, trifft sie als erstes Keigo.
Ich persönlich finde Keigo(der mit den dunkel braunen Haaren) besser gezeichnet als Mamoru( der mit den hell braunen haaren).
Als ich es in der Hand hatte, dachte ich erst wie kitschig.... genau mein ding!
Allerdings geht mir die Handlung viel zu schnell voran, so dass man es nicht richtig genießen kann. Erst dachte ich, es wäre ein Manga mit Kurzgeschichten. Als ich dann aber sah das es erst Band eins ist habe ich mich gefreut. Allerdings denke ich, dass es mit 3 Bändern aufhört. Wissen tue ich es allerdings nicht.
Falls die Autorin die Geschichte mehr Zeit lässt und besser ausbaut, könnte es richtig gut werden.

Jetzt zu der Zeichenart. Sie ist niedlich aber etwas unreif. Die Jungs sind natürlich toll gezeichnet. Nur bei den Emotionen stört mich eine Stelle. Sie schaft es nicht richtig bei den Jungs ein verletztes Gesichtsausdruck hinzukriegen. Sonst ist alles gut.

Fazit:
Ist nicht gerade der beste Manga, wo ich je gelesen hab aber süß gestaltet. Falls man nichts besseres findet sollte man das kaufen. Oder wenn man noch bisschen jünger ist.


Meine Bewertung:  (3,5 Punkte)


Blue Exoricst

Infos zum Manga:

Titel im Deutschen: Blue Exorcist
Titel im Japanischen: Ao no Exorcist
Mangaka: Kazue Kato
Band: 1 (bis jetzt 7 auf Englisch)
Verlag: Kaze Manga
Seiten: 200 Seiten
Preis: 6.50 €
Genre: Action, Comedy, Drama, Fantasy, Magic, Mystery, School, Shounen, Superpower
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/dp/2889210251/ref=asc_df_28892102516968868?smid=A3JWKAKR8XB7XF&tag=hydra0d-21&linkCode=asn&creative=22494&creativeASIN=2889210251
Anime: 25 + 1 Ova

Kurzbeschreibung:

Ein echter Teufelskerl
Rin ist wirklich kein Unschuldslamm. Ständig prügelt er sich und kümmert sich auch nicht um einen Job, wie er sollte. Trotzdem liebt ihn sein Ziehvater, Pfarrer Fujimoto. So sehr, dass er sich für ihn opfert, als eines Tages Rins richtiger Vater vor der Tür steht: der Leibhaftige selbst. Doch sein leiblicher Vater kann Rin gestohlen bleiben. Was hat der schon für ihn getan? Pfarrer Fujimoto, der war ein wahrer Vater. Und deshalb wird Rin alles tun, um ihn zu rächen!

Extras: Lesezeichen



Anmerkung von mir: 


Mein Japanisch ist zwar nicht gerade gut aber der Titel lautet im Deutschen eigentlich sowas "wie Ich will ein Exorcist werden" oder "Ich bin ein Exorcist". Kann aber auch ,,Blauer Exorcist" heißen, weil ,,Ao" auch so was wie Blau bedeutet.

Cover:
 Find ich sehr schön. passt zum Manga. Darauf zu sehen ist die Hauptperson Rin Okumura.


 Meine Meinung:  

Ich hab mich sofort in den Anime verliebt und gespannt auf jede folge gewartet. Als ich dann hörte das es Hier in Deutschland endlich als Manga rauskommt, musste ich es haben. Gesagt getan.
In der Kurzbeschreibung wird es diesmal irgendwie nicht erwähnt. Im Anime schon. Also kleiner Spoiler für euch, was einen eigentlich kein richtiger Spoiler ist euch trotzdem aber dann zum kaufen überredet.

In der Geschichte geht es Hauptsächlich um Rin wie er damit klar kommt, dass er Satans Sohn ist. Was er natürlich nicht sein will. Er wird auf die Wahl gestellt ob er Lieber sterben will oder die, wo ihn lieben. Doch er will aus eigener Kraft die Menschen beschützen die er liebt. Deswegen will er Exorcist werden. Und da erwarten ihn einige Überraschungen. So mal eine kleine Kurzfassung des ganzen Mangas.

Also erst mal zur Geschichte. Es ist packend und auch sehr Lustig. Erst dachte ich, als ich von dem Anime hörte, es wäre wieder so eine Mischung aus Horror und einfach ganz schlechtem Fantasy. Doch als ich dann die Zeichenart gesehen habe, hab ich es angeschaut und konnte nicht anders. Es war gar nicht so wie man es erwartet. Im Manga ist es fast genau so wie im Anime. Nur paar kleine Änderungen wurden im Anime gemacht. Die Hauptgeschichte stimmt aber so weit. Comedy ist viel dabei.
Rin ist eine Person wo man denkt, ist der lustig. Doch es ist nicht nur lustig es hat auch viel Aktion dabei und auch was ein bisschen untypisch für ein Shounen Jump Manga (Jungen Manga) ist, eine kleine Romanze. Okay, direkt Romanze kann man sie nicht nennen aber die Hauptperson weis was Liebe ist. Also kann sich verlieben. Oft passiert sowas in einen Shounen Jump eigentlich nicht.

Auf den Weg findet er viele Kameraden. Die Zeichenart von dem Manga ist gelungen. Man merkt wann jemand traurig ist oder auch, wenn jemand von Satan besessen ist. Sie hat seinen eigenen Charakter(<-die Zeichenart). Es ist auch mal was anderes, dass ein Mädchen darin vorkommt die nicht so mager ist wie ein Klappergestell. Im Bonus allerdings, steht da, dass sie 49kg wiegt. Ich dacht nur, dass kann nicht stimmen. Sie sieht aus wie 65kg. Falls ihr es euch kauft, wisst ihr wen ich meine.


Mein Fazit: 

Alle die Mangas mögen und auch so Fantasy toll finden, müssen es sich einfach kaufen. Es ist zum brüllen. Natürlich ist es auch auf Platz eins gewesen. Also bei den besten Animes von 1-100. Es hat sich bis zu 6 Wochen gehalten und so gut ist es sogar(Sorry für mein ausdruck da oben^^").


Meine Bewertung:


(5/5)

Hier ist ein kleiner Trailer zum Anime/Manga. Anschauen lohnt sich.


Heute war ich mit meinem kleinen Bruder im Thalia und hab gleich zwei Mangas mitgenommen.
Also das erste ist mein absolutes Favo.

Ao no Exoricist oder auch Blue Exorcist :
Ein echter Teufelskerl
Rin ist wirklich kein Unschuldslamm. Ständig prügelt er sich und kümmert sich auch nicht um einen Job, wie er sollte. Trotzdem liebt ihn sein Ziehvater, Pfarrer Fujimoto. So sehr, dass er sich für ihn opfert, als eines Tages Rins richtiger Vater vor der Tür steht: der Leibhaftige selbst. Doch sein leiblicher Vater kann Rin gestohlen bleiben. Was hat der schon für ihn getan? Pfarrer Fujimoto, der war ein wahrer Vater. Und deshalb wird Rin alles tun, um ihn zu rächen!
Extras: Lesezeichen


Und The Diamond of Heart:

Die Mittelschülerin Himeno ist ein außergewöhnliches Mädchen, denn ihr Herz ist ein reiner Diamant. Immer, wenn ein Mann sie berührt, fährt ihr ein Stich hindurch, nur nicht bei ihren Jugendfreunden Mamoru und Keigo. Die beiden haben geschworen, ihre Freundin immer zu beschützen. Doch dann fliegt das Geheimnis auf und plötzlich trachten alle Himeno nach dem Herzen. Wer wird sich am Ende als der wahre Beschützer entpuppen?

Geh dann mal lesen Leute :)

Eure Alisia

Einfach nur wow

Ich weis ich schreib letzter Zeit viele Sachen wo ich eigentlich nicht hier reinmachen wollte...
Es tut mir sehr leid deswegen.

Also morgen soll um 20.15 Uhr auf Prosieben Blind Side laufen. Ich schau ihn mir gerade an( hab Pause gemacht) und heul jetzt schon zum 4 mal los, glaube ich.
Schaut es euch unbedingt an. Ihr werdet es lieben.
Hier ist ein Trailer davon. Bitte schaut es euch ganz an (den Trailer).


Sagt mir wie ihr es findet ^^

Eure Alisia

Neues Design ....

Ich hab mich entschlossen ein anderes Design zu wählen... Wie findet ihr es ?
Und wie findet ihr das neue Bewertungssystem ? ^^

Eure Alisia

Neues im Buchregal

Yaay,
heute ist wieder ein Buch gekommen. Ich freu mich schon, es zu lesen.
was mich bisschen aufregt ist, dass der Postbote versucht hat, das Buch in den Briefkasten einzuquetschen.
Ich bin froh. das es noch heil ist.

Eure Alisia

Black Dagger - Blutopfer

Infos zum Buch:
Titel: Blutopfer
Autor: J.R. Ward
Band: 2
Reihe: Black Dagger
Verlag: Heyne
Preis: 7.95€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Blutopfer-Dagger-J-R-Ward/dp/3453523016

Beschreibung:

Düster, erotisch, unwiderstehlich – die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt

Bei seinem Rachefeldzug gegen die finsteren Vampirjäger der Lesser muss Wrath sich seinem Zorn und seiner Leidenschaft für Elisabeth stellen – die nicht nur für ihn zur Gefahr werden können.


Meine Meinung:

Wie viele auch schon gesagt haben sicherlich, finde ich es recht doof, dass die Bänder immer in zwei Teile aufgeteilt sind. Man hätte es so lassen können wie im Original.

Der Cover ist eigentlich in Ordnung. Ich finde, es ist bisschen übertrieben mit den Fledermäusen. Aber Naja.

Es gab im ersten Teil eine Leseprobe vom zweiten Teil. Die fand ich recht lahm. Aber so lahm war es gar nicht. In diesem Teil, oder hälfte, geht es eigentlich um die Beziehung zwischen Beth und Wrath.
Aber auch die ,,Ex" Shenan von Wrath kommt nicht zu kurz. Auch sie findet einen neuen.
Den Teil finde ich sehr süß.
Die Geschichte geht mir allerdings ein bisschen schnell. Wenn man bedenkt das es im Originalen der erste Band ist und Wrath und Beth gleich da auch heiraten. Ist zwar rührend aber schnell. Zum Glück gibt es ja sehr viele Bänder davon.

Wie im ersten Band stört mich die Sicht von Mr. X. Ich weis nicht warum aber ab da finde ich es immer langweilig. Doch die anderen Sichten sind super.
So in der Mitte, wird es ein bisschen interessanter. Aber langweilig wird es nie. Man erfährt viel über die Gefühle der anderen, die Erzählen.
Großartig kann ich da aber nichts dazu sagen.

Am Ende musste ich mir doch allerdings ein paar Tränchen verkneifen. (Ich will jetzt keine großartigen Spoiler verraten).
Es wird aber spannend gehalten. Ich dachte erst, wo ich fertig war, mist... ich will weiter lesen.
Muss aber jetzt ein bisschen warten.


Mein Fazit:

Es ist ja sowieso praktisch der erste Band. Es steht in nichts nach und geht auch gleich weiter. Spannend zu lesen und nicht langweilig geschrieben. Wer Vampir Bücher mag, wäre dieses Buch genau das richtige.

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥(7/10 Punkten).
Powered by Blogger.