30. Januar 2012

Kuss der Nacht

Januar 30, 2012 2 Comments
Infos zum Buch:
Autor: Jeaniene Frost
Titel: Kuss der Nacht
Band: 2
Seiten: 368 Seiten
Verlag: Blanvalet
Preis: 8,95€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Kuss-Nacht-Roman-Jeaniene-Frost/dp/3442266238

Beschreibung: 
Düster, gefährlich, erotisch!

Cat jagt im Auftrag der Regierung Untote. Ihren ebenso verführerischen wie gefährlichen Exfreund Bones hat sie schon lange nicht mehr gesehen – schließlich ist Bones ein Vampir und damit eigentlich ihre Beute. Doch als ein Unbekannter ein Kopfgeld auf Cat aussetzt, ist Bones ihre einzige Chance, lebend aus der Sache herauszukommen. Aber kaum steht sie ihm gegenüber, lodert das Verlangen wieder in ihr auf – und so wird Cat beinahe zu spät klar, dass Bones ganz eigene Pläne für sie hat ...

Ein fesselnder Vampir-Roman mit einem unwiderstehlichen Liebespaar!

Der neue Shooting Star der Dark Fantasy aus den USA!


Meine Meinung:
Ich liebe die Reihe und hab sie schon sehr oft durchgelesen. 
Den zweiten Teil fand ich am Anfang erst langweilig und nicht sehr spannend doch auch das legte sich mit der Zeit. Ich finde zwar der erste ist ihr besser gelungen aber der zweite Band ist auch lesenswert. 
Sehr interessant ist, dass sie sich beide, also Cat und Bones, nicht loslassen können und Bones sein versprechen hält. Aber eine kleine Straffe muss natürlich sein.
Wie immer finde ich Cat einfach faszinierend. Ihr Charakter ist außergewöhnlich und passt perfekt zu Bones. Auch Bones Charakter steht ihr im keinem nach. 
In diesem Band lösen sie auch das Problem wovor Cat solche Angst hat. Das es auch leicht gehen kann. 
Die Art wie es geschrieben ist ist einfach erstklassig und sehr leicht zu verstehen. Jeaniene Frost hat einen sehr interessanten Schreibstil und man kann es sich richtig leicht vorstellen was sie damit meint.Die Schrift ist normal gehalten und das Buch hat man auch nicht gerade in einem Tag durch.


Aus sicherer Quelle weis ich das man diesen Band auch ohne Vorwissen lesen kann. Ich empfehle das allerdings nicht gerade. Der erste Band ist auch lesenswert.
Das Cover finde ich auch dieses mal sehr interessant und ich liebe es einfach. Es passt zum Buch.


Mein Fazit:
Wer den ersten Teil geliebt hat findet den zweiten auch sehr interessant. Nicht gerade wie der erste Teil aber man will einfach weiterwissen wie es aus geht. Ich kann es nur empfehlen.


Meine Bewertung: 8/10 Punkten.

29. Januar 2012

Teil 2

Januar 29, 2012 2 Comments


Ich weis nicht was ich auf dem Boden suche als ich die Augen wieder öffne. Was ist passiert. Plötzlich kommen meine Erinnerungen wieder an den Vortag. Wie konnte ich jetzt nur einschlafen! Die armen Kinder. Ich schaue auf das Bett. Sie schlafen noch friedlich. Also stehe ich leise auf und gehe in die Küche und mache uns Frühstück. Der Herd funktioniert noch und auch der Strom funktioniert. Ich frage mich ob auch die Dusche noch geht. Ich probiere es gleich aus.
Als ich frisch geduscht wieder in mein Zimmer gehe wachen gerade die beiden Kinder auf.
Der Junge nimmt schützend das kleine Mädchen in die Arme. Sie zittern.
>> Ich werde euch nichts tun.<< Ich gehe nicht näher ran sondern setze mich auf einen Stuhl in der nähe.
>>Wer bist du?<< Frag der Junge. >>Ich bin Alisia  Morgan. Wie heißt ihr beiden denn?<<
Das Mädchen linst über die Schulter des Jungen. >>Ich bin Vivi und das ist mein großer Bruder Mark. Du Alisia wo ist Mama?<< Ich wusste nicht was ich sagen soll deswegen frage ich sie grad etwas was mir in den Sinn kommt. >>Wie alt seit ihr?<<
Vivi zeigt mir das sie sieben ist. >>Mark ist neun.<< Er schaut mich voller Misstrauen an. Ich glaube er weis was mit seiner Mutter passiert ist. >>Sie ist leider nicht mehr da. Sie wollte zu Papa gehen und uns von oben beschützen.<< Ich erwarte das Vivi anfängt zu weinen doch sie sieht nur traurig aus. >>Wir werden sie ja irgendwann wieder sehen.<< Damit lächelt sie.
Komische Kinder doch ich mag sie irgendwie. >>Wollt ihr bei mir bleiben?<< Die frage ist mir einfach rausgerutscht. Doch ich mag sie echt.
Sie nicken. Fröhlich etwas gefunden zu haben. Ich will sie beschützen.
>>Kommt ich habe das Frühstück schon fertig gestellt. Danach suchen wir meine Freundin und gucken dann was mich machen.<< Beim essen kriege ich kaum was runter vor Sorge. Vivi ist fröhlich drauf los doch ich merke das Mark traurig ist. Ich weis aber auch nicht wie ich ihn trösten soll. Ich kenne ihn ja nicht. Doch erst ist ziemlich reif für sein alter.

Als wir raus gehen bleib ich vor Schock stehen. Mein erster Instinkt ist wieder rein zu gehen und einfach alles leugnen. Doch ich nehme einfach Vivi und Mark an die Hand und laufe vorsichtig voraus. Wo soll ich als erstes suchen. Ohne ein Ziel gehe ich einfach. Soll ich ins Geschäft von Chiaras Mutter gehen und dort nach ihnen suchen oder bei ihnen zu Hause. Ich glaube erst bei ihr Zuhause. Ich will eigentlich grad wieder umdrehen und die Kinder bei mir Zuhause lassen doch alleine lass ich sie nicht. Sie benehmen sich ziemlich reif.
Als wir vor ihrem Haus stehen habe ich Angst. Was wenn sie Tot ist? Was wenn sie furchtbar aussieht? Doch ich gehe rein. Erst ist es totenstill. Es ist alles zerstört hier.Doch nach zwanzig Minuten hier drinnen weis ich das sie hier nicht ist. Also auf zum Arbeitsplatz der Mutter. Doch um ehrlich zu sein ich weis nicht wo das ist. Schnell suche ich im Haus nach ob ich was finde. Doch das einzige was ich finde ist nur eine Visitenkarte. Okey auf gehts. Ich kenne zwar die Seite nicht aber ein versuch ist es wert. Als wir wieder raus gehen ist schon mehr los. Doch es beachtet uns niemand. Die Leute wollen sich nur retten. Wie unterbelichtet die sind. Mein Handy fangt an zu klingeln. Ich dachte ich habe es Zuhause gelassen aber ich hab mich anscheinend getäuscht. Ich hol mein Handy raus und wundere mich noch wieso es noch funktioniert und gehe ran.
>>Hallo?<< Frage ich zögerlich.
>>Alisia! Gott sei dank du lebst! Ich bins, Chiara.<<
>>Chiara du lebst! Gott sei dank! Wo bist..<<
Doch sie unterbricht mich gleich.>>Ich hab nicht lange Zeit. Ich wollte dir nur sagen geh nicht nach Hause zu mir. Dort ist es gefährlich.<<
>>Ich bin aber schon da. Was ist den los?<< Ich hör sie an der anderen Leitung aus fluchen und mit jemanden reden. >>Renn da weg! SOFORT!<< Die Leitung bricht ab. Ich versuche sie anzurufen doch es geht nicht. Was soll ich jetzt tun? Ich höre wie ein Auto vor fährt. Die Frau taucht wieder auf. Renn weg! Doch ich kann mich nicht bewegen. Ich werde von hinten gepackt und jemand drückt mir ein Tuch ins Gesicht mit einem ekligen Geruch. Die Frau schaut mich traurig an. >>Bitte beschütze die Kinder.<< Ist das einzige was ich gegen den Tuch an sie murmeln kann. Sie nickt. Ich sacke weg. Ich spüre noch wie ich getragen werde.
Meine letzten Gedanken gelten Chiara, Mark,Vivi und der Frau.

Buch der Schatten: Magische Glut

Januar 29, 2012 0 Comments
Infos zum Buch:
Autor: Cate Tiernan
Titel: Buch der Schatten: Magische Glut

Seiten: 256 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 7,99€
Link zu Amzon: http://www.amazon.de/Das-Buch-Schatten-Magische-Glut/dp/3570380041



Beschreibung: 


Spannend, dramatisch, süchtig machend

Nichts ist mehr, wie es war in Morgan Rowlands Leben: Morgan ist eine Hexe – mächtiger als selbst Cal es je geglaubt hätte. Doch ein dunkles Geheimnis liegt über ihrer Herkunft – Morgan stößt auf Mauern des Schweigens, als sie in ihrer Vergangenheit forscht. Einziger Trost ist Cals Liebe zu Morgan. Kein Preis ist zu hoch dafür, nicht einmal der Hass ihrer besten Freundin Bree. Da macht Morgan eine folgenschwere Entdeckung: Sie findet eine Spur zu ihrer leiblichen Mutter, der mächtigen Hexe Maeve Riordan …



Meine Meinung:
Der erste Band hat mir schon ziemlich gefallen und der zweite Band steht dem nicht nach. Er ist spannend gestaltet worden wo man eigentlich denkt es wird nur langweilig. War es aber nicht. Ich hätte eigentlich gedacht, das es mitten im Buch nicht mehr zum aushalten langweilig wird. Doch es wurde interessanter. Ich finde die Geschichte hat erst mit dem zweiten Teil angefangen. 
Diesmal wird nicht so viel darüber geredet wie die Religion so ist. Das passiert eher im Hintergrund. Man erfährt weiterhin indirekt mehr über Wicca und das ist gut. Meiner Meinung nach.
Ich finde es gut, dass Cal weiterhin geheimnisvoll bleibt und nicht viel von ihm direkt erzählt wird. Was mich an dem Charakter doch stört ist das er nicht vollhändig wirkt. Ich weis auch nicht woran das liegt. Mir liegt es auf der Zunge doch ich kann es nicht sagen. Ich hoffe im dritten Teil wird er ,,Vollständig".Die Mutter von ihm finde ich aber nicht unvollständig was eigenartig ist. Sie ist auch geheimnisvoll, allerdings macht mir Angst.
In dem Buch geht es Hauptsächlich darum das sie über ihre Herkunft etwas erfährt. 
Ich sag dazu nur, man sollte aufpassen was man sagt, es könnte sich als wahr erweisen.  
Ich dachte jetzt ist es zu ende und im dritten Teil sicherlich nur Lückenfüller doch im gegenteil. Gerade am Ende wird es so richtig spannend. 
Wie beim ersten Band finde ich die Schrift einfach übertrieben groß und zu wenig Seiten. 
Ich hoffe auch im dritten fängt es dann genau da an wo es beim zweiten geendet hat. So war es bei diesem Band und dem ersten. Das fand ich sehr gut. 
Diesmal sind die ,,Tagebucheinträge" von den Eltern von Morgan und das hat man gleich gemerkt. Das ist auch ziemlich interessant weil man sich die Person besser vorstellen kann. 
Das Titelbild finde ich diesmal einfach Hamma. Es ist neutral aber weist auch auf den Titel hin. Das mit der Blume war einfach eine gute Idee. 


Mein Fazit: Wem der erste Band schon gefallen hat sollte sich den zweiten unbedingt auch kaufen. Es steht dem ersten Band in nichts nach.


Meine Bewertung: 8/10 Punkten.

Buch der Schatten - Verwandlung

Januar 29, 2012 3 Comments
Infos zum Buch:
Autor: Cate Tiernan
Titel: Buch der Schatten - Verwandlung
Seiten: 256 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 7,99€
bis her erschienen: 2von 5 Büchern. Band 3 kommt in Februar raus.
link zu Amazon: http://www.amazon.de/Das-Buch-Schatten-Verwandlung-Band/dp/3570380033


Beschreibung:
Eine faszinierende Saga über Liebe, Gefahr und Magie


Ich bin Morgan. Ich bin kein normales sechzehnjähriges Mädchen. Ich bin eine Hexe. Die sechzehnjährige Morgan Rowlands ist ein ganz normaler Teenager – bis Cal in ihr Leben tritt. Der atemberaubend attraktive Junge scheint sich ausgerechnet für Morgan zu interessieren, die bisher im Schatten ihrer schönen Freundin Bree stand. Morgan ist sofort fasziniert, denn ein dunkles Geheimnis umgibt Cal: Er ist Gründer eines Hexenzirkels. Bald ist Morgan regelmäßig mit Cal zusammen, entdeckt ihre magischen Kräfte, verliebt sich rettungslos. Doch ihre beste Freundin Bree will Cal für sich – um jeden Preis ...


Meine Meinung:
Es beginnt gleich mit dem ersten Kapitel in Morgans Sicht. Es passiert nicht viel darin aber es ist sehr interessant und aufschlussreich über die Religion der Hexen zu lesen. Ein bisschen fand ich es allerdings verwirrend was immer als Tagebucheintrag oben stand. Erst später ist mir aufgefallen das es von Morgan und aber auch von Cal die Einträge sind. 
Aufgrund der großen Schrift und den wenigen Seiten hat man das Buch ziemlich schnell durch leider. 
Es ist nicht schlecht geschrieben und wird auch nicht langweilig. Die Charaktere sind gut dargestellt und haben auch ihre eigenen Persönlichkeiten. Sie werden nicht langweilig dargestellt sondern jeder für sich interessant. 
In dem Buch geht es eigentlich hauptsächlich darum, dass Morgan dank Cal die richtige Religion für sich gefunden hat. Die Hexen- Religion Wicca. Es wird beschrieben wie sie sich darin verliert und viele Dinge werden auch so beschrieben das man darüber mehr wissen will. 
Es wird aber auch sehr gut dargestellt das viele Freundschaften sehr schnell aus dem Ruder laufen kann obwohl man sich gegenseitig versichert das man immer Freunde bleibt. Man sollte nicht alles selbstverständlich halten. 
Die Cover Gestaltungsart ist sehr interessant und neutral. Ich finde aber sie hätten die Kette von Cal als Cover Kette nehmen können. Es wäre besser.  


Mein Fazit: 
Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Es ist sehr interessant und auch sehr informativ.


Meine Bewertung: 7/10 Punkten.

24. Januar 2012

Blood C

Januar 24, 2012 2 Comments
Infos zum Anime:
Titel: Blood C
Folgen: 12 Folgen
Staffeln: keine bekannt
OVA:  keine bekannt
Genre: DramaMonsterSchwerter & CoSplatterZeitgenössische Fantasy


Infos zum Manga: 
Autor/Zeichner: Clamp; Kotone Ranmaru
Titel: Blood C
In Deutschland: noch nicht erschienen
Preis: weis ich nicht
Verlag: weis ich nicht


Beschreibung:
Saya Kisaragi ist ein ganz normales Mädchen, jedoch etwas tollpatschig und sehr liebenswert. Sie lebt mit ihrem Vater, dem Oberhaupt eines Schreins, bei dem sie "die Kunst des Schwertes" erlernt. Sie muss sich aber schon bald einer Prüfung unterziehen, die ihre Gutmütigkeit auf die Probe stellt. Wo auch immer ihre Reise hinführen wird und wie hoch der Preis auch sein mag, Saya hat sich geschworen, niemals aufzugeben...


Meine Meinung:
Ich find den Anime einfach klasse. Wie immer habe ich auch hier den Manga nicht gelesen und es ist erst seit kurzem als Manga im Internet. 
Das es eine Fortsetzung des Animes von Blood+ ist finde ich es klasse. Der Zeichenstil finde ich einfach Hamma. Normalerweise ist Clamp für sein kindliches Zeichenstil bekannt doch dieser ist auch einfach spitze. 
Die Geschichte wurde ein bisschen verändert, doch es ist nicht schlimm.
Das es auch so mit Monster zu tun hat ist auch was neues von Clamp. Auch das es so viel But enthält. Normalerweise finde ich es übertrieben aber bei dem Anime fand ich es passend.
Die Hauptperson, also Saya -san ist auch sehr ernst gemalt und so das man sie eigentlich nicht hassen kann. Sie ist leicht naiv. 
Paar Folgen oder eher gesagt Zensierungen waren eher an der falschen Stellen. Da dachte ich nur wie unnötig. 
Auch wenn so viel gewallt dabei ist fand ich den Anime recht gut. Er hat was an sich. Auch wenn man ihn am Anfang nicht versteht. 
Nach weiteren Folgen wird klar das da was komisch ist und Richtung Ende wird es auch enthüllt. 
Ich denke das es noch eine weitere Staffel davon geben wird. Ich hoff es aber mein Gefühl (und sichere quellen) sagen mir das es auch eine geben wird. Aber ich glaube das es eher auf sich warten lassen wird.

Mein Fazit: Einfach einzig artig. Nur zum weiter empfehlen. Schaut es euch an. 

Meine Bewertung: 8/10 Punkten

Another

Januar 24, 2012 0 Comments
Infos zum Manga:
Titel: Another
Folgen: 12 bis jetzt. 
weitere Staffeln: nichts gehört
Genre: Drama Mystery Psychological Romance School 
OVA: nichts gehört

Infos zum Manga:
Autor/ Zeichner: Ayatsuji Yukito, Kiyohara Hiro
Titel: Another
In Deutschland:
Preis: 6,99€
Verlag: Egmont Verlag

Beschreibung:
Einst, vor genau 26 Jahren, in einem Klassenzimmer einer dritten Klasse einer Mittelschule, gab es da ein Mädchen namens Misaki. Als Schülerin mit ausgezeichneten Leistungen, die auch in Sport gute Ergebnisse erzielte, war das bezaubernde Mädchen ziemlich beliebt bei ihren Mitschülern. Als sie dann plötzlich verstarb, entschieden ihre Mitschüler sich dazu, bis zum Schulabschluss einfach weiterzuleben und so zu tun, als wäre sie noch am Leben. Dann, es war im Frühling des Jahres 1998, wechselte ein Junge namens Sakakibara Kouichi in diese Klasse und bekam schon sehr bald von der furchteinflößenden Atmosphäre dort zu spüren. Des Weiteren sieht er dort ein wunderschönes, unnahbares Mädchen, ihr Name lautet Mei Misaki, welches eine Augenklappe trägt und die ganze Zeit über alleine Bilder zeichnet.


Meine Meinung:


Auf German Sub sind bis jetzt zwei Folgen trausen. Ich fand die erste Folge recht komisch doch die Idee ist nicht schlecht. Also bleibe ich am Ball. Es fehlt, finde ich, noch mehr Horror. 
Die zweite Folge fand ich schon bisschen besser. Doch es ist eigen artig das die Hauptperson von einem Tag zum anderen sich entscheidet mit dem Mädchen Misaki befreundet zu sein( so kommt es mir vor). Da fehlt der Übergang.
Aber am Ende der zweiten Folge dachte ich wieso? Wieso ist es jetzt zu ende! Also ich finde der Anime wird noch besser und ich freu mich schon weiter zu sehen. Bis jetzt habe ich nur zwei Folgen angesehen und das Manga auch nicht gelesen. Aber ich denke das ich es mir die noch kaufen werde. Der erste Band erscheint dieses Jahr im Juni. 


Mein Fazit: 
Ich kann es nur weiter empfehlen weil ich denke da wird noch was. Doch es ist eher ein Anime wo man einfach mal zwischen durch anschaut. Also nicht gerade der Knüller. 


Meine Bewertung: 6/10 Punkten

23. Januar 2012

Dragon Kiss

Januar 23, 2012 0 Comments
Infos zum buch:
Autor: G.A. Aiken
Titel: Dragon Kiss

Seiten: 427 Seiten
Preis: 9,95€

Verlag: Piper
Link zu Amazon:http://www.amazon.de/Dragon-Kiss-Roman-G-Aiken/dp/3492267637


Beschreibung:
Die Schöne und das Biest als Drachenepos und sexy Lovestory: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte ihr Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, gut aussehend – und absolut tödlich. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen … Die Drachen erobern die Herzen der Romance-Fans – der Auftakt zum neuen sexy Fantasy-Hit aus den USA!


Meine Meinung:
Ich fand das Buch hatte ziemlich viele Stellen wo es nur um Sex bisschen geht. Aber es war nicht so als hätte ich die ganze zeit nur ein Porno gelesen. Im gegenteil. Es macht das Buch aus. Es gibt es das gewisse etwas. Doch so pervers war es dann doch nicht. Ich finde es sehr interessant das es um Drachen geht. Mal was anders.
 Erst habe ich mich gewundert wie soll das gehen das ein Drache sexy sein soll? Auch als ich das Buch angefangen habe zu lesen konnte ich mir kein reim darauf machen. Doch auch die Vorstellung wie der Drache aussieht, was ich mir immer noch nicht vorstellen kann, viel mir schwer.
Die Autorin hätte vielleicht noch dazu schreiben können das es ein westlicher Drache ist oder ein chinesischer Drache. 
Es hatte auch viele witzige Stellen. Ich kann nur die Hauptperson als so leichtsinnig beschreiben und das sie auch teils der Grund ist wieso es so lustig ist. Jeder andere hätte Angst vor einem Drachen, aber sie verliebt sich einfach in ihn. 
Die letzten 150 Seiten geht es dann um Die Eltern von Fearghus. Ich fand es ziemlich interessant zu wissen wie sie sich kennen gelernt haben. Wie man so schön sagt,, Was sich liebt das neckt sich" Erst war ich traurig, dass nicht noch mehr über die erste Geschichte geschrieben wurde. Doch nach einer weile lesen der zweiten Geschichte hat es mich nicht so sehr gestört. 


Mein Fazit:
Ich kann das Buch nur weiter empfehlen und nur sagen das es auch eins ist wo man immer wieder lesen kann.

Meine Bewertung: 7/10 Punkten

22. Januar 2012

teil 1

Januar 22, 2012 5 Comments
Nichts ist von Ewigkeit. Auch der glücklichste Tag geht irgendwann vorbei. Lebe dein Leben solange es noch möglich ist. Vielleicht geht ja Morgen die Welt unter. Wer weis.


Kapitel 1 


Ich weis nicht was ich dir getan habe. Du hast mich verlassen. Du lässt mich immer in Stich. Wieso hasst du mich so. Was habe ich dir nur getan. Ich wollte dich doch nur. Ich brauche nichts anderes als dich. Du wärst mein Leben. Mein einziger Schatz. Doch du fandest es nicht für nötig mich zu besitzen. Jetzt wachse ich alleine auf. Ohne Eltern. Nur weil du dich nicht für erwachsen genug gehalten hast mich zu besitzen, aber erwachsen genug mich zu bekommen. Weist du was. Ich bin froh. Ich bin froh das du mich nicht besitzt. So was einzigartiges. Doch ich wünschte du wärst an meiner Seite. Meine Mutter. Doch das bist du nicht. Ich vermisse dich obwohl ich dich nicht kenne. Ich habe mir mittlerweile ein eigenes Leben aufgebaut. Ich wünschte... doch wünsche werden nicht wahr. Wünsche sind dazu da um Träume zu haben. Du bist in den meisten drinnen. Ich wünschte du könntest mich sehen und stolz auf mich sein. Ich wünschte du wärst nicht gleich gestorben. Nachdem du mich abgegeben hast. Man hat dich tot gefunden. Wahrscheinlich ein Mord. Doch es ist nie gelöst worden. Die Polizisten sagen es war Selbstmord. Doch ich glaube das nicht. Ich liebe dich Mama. Ich hoffe ich werde dich mal eines Tages treffen. Ich schreibe diesen Brief und verbrenne ihn für dich damit du ihn im Himmel lesen kannst. Ist egal wer du bist oder wieso du das getan hast. Ich werde dich immer lieben. Du bist die, die mich getragen hat. Mit der ich als erstes verbunden war und nie mehr mit dir verbunden sein werde. Wir treffen uns wenn ich zu dir komme. 
Ich vermisse dich. 
In liebe. Deine Tochter Alisia.

Ich schreib noch eine Adresse hin und gehe raus ins freie. Mittlerweile sind fast 16 Jahre vergangen. Seit ich schreiben kann schicke ich ihr Briefe. Schnell schließe ich mein Fahrrad auf und fahre damit zum Fluss. Da habe  verschicke ich immer die Briefe an meine Mutter. Ich lege es in die Schüssel unter einem Baum, zünde ein Räucherstäbchen an und verbrenne den Brief. ,, Lieber Gott. Bitte beschütze meine Mutter wo sie auch immer sein mag. Bitte lasse diesen Brief zu ihr hin. Danke. Amen."  Schnell stehe ich auf und laufe zu meinem Fahrrad. Als ich mich ein letztes mal umdrehe sehe ich eine Frau am Briefe sehen. Ich reibe mir die Augen. Sie ist weg. Wahrscheinlich nur Einbildung. Schnell radel ich nach Hause und ziehe mich für die Schule um.
Als ich in der Schule bin sitze ich an meinem Platz und lasse den Tag einfach an mir vorbei ziehen. Wieso lebe ich eigentlich? Wieso gibt es mich? Ich bin doch nichts besonderes. Wieso muss es mich dann hier geben?. ,, Wieso?" ,, Ähm, Alisia was machst du da?" Ich schaue auf. Neben mir steht meine beste Freundin Chiara. ,, Ach, nichts. Ich habe nur nachgedacht." Sie zieht mich von meinem Platz hoch.,, Komm schon. Ich hab hunger und will nicht das alles schon ausverkauft ist."
Als wir die Treppe runter laufen beginnt die Erde zu wackeln. Was ist den jetzt los? Ich bleibe wie angewurzelt stehen. Alle um mich herum schreien. Chiara versucht mich weg zu ziehen doch ich kann mich nicht bewegen. Eine Frau taucht am Ende der Treppe auf.,, Alisia! Renn zum Baum!" Ohne groß nach zu denken laufe ich los. An der Hand habe ich noch Chiara. Ich ziehe sie praktisch mit mir mit.,, Was in Gottes namen ist hier los, Alisia? Wohin gehen wir?" Ich gebe ihr keine Antwort. Von der Schule bis zum Baum sind es gerade mal 10 Minuten.
Auf dem weg dorthin höre ich überall Leute schreien und weinen. Ich weis nicht was ich tun soll. Ich weis nur das ich rennen muss. Als ein Gebäude einstürzt und fasst mich erschlägt schupst mich jemand weg. Ich falle und lasse Chiara los. Sie bleibt stehen und schaut sich panisch um. Immer wieder murmelt sie etwas. Ich höre genauer hin.,, Die Welt geht unter! Die Welt geht unter! Was soll ich nur tun.? Mama. Oh Gott. Meine Mutter! Ich muss zu ihr!" Sie lässt mich stehen und rennt davon. Was soll ich jetzt tun? Was wenn sie auch jetzt stirbt? Jemand zieht mich am Arm.,, Komm schon steh auf! Wir haben keine Zeit!" Ein kleiner Junge steht vor mir. Hinter ihm ist ein verheultes kleines Mädchen. Beide ungefähr sieben. Ich stehe auf.,, Wo ist den eure Mutter?" Sie zeigen auf eine Leiche in der nähe. Oh mein Gott!,, Kommt ich bringe euch an einen sicheren Ort." Ich nehme beide an die Hand und laufe so schnell es mir möglich ist los. Als wir am Baum angekommen sind ist die ganze Stadt im Chaos. Die Frau ist wieder da.,,Kommt zu mir." Ich gehe mit den Kindern hin und umarme sie. Ich spüre noch wie mich die Frau umarmt. Dann ist es plötzlich so als würde ich schlafen.

Als ich aufwache sind wir in Sicherheit. Doch was mit Chiara ist weis ich nicht. Ich fange an zu weinen. Die kleinen schlafen noch. Doch auch sie weinen und schluchzen im Traum. Sie klammern sich an mich fest. An eine Fremde. Jetzt haben wir nur noch uns. Ich schaue mich um. Es ist mittlerweile dunkel. Die Sterne sind am Himmel und der Mond leuchtet in seinem Schwachen schein als ob nichts wäre. Doch die Stadt ist im Erdboden versunken. Komischerweise sind die Teile wo überwiegend Bäume oder Blumen sind verschont geblieben. So als ob die Erde sich schützen wollte und was tot ist abgestoßen hätte. Die kleinen in meinen Armen fangen an zu zittern. Was soll ich nur tun? Ich hebe vorsichtig den Jungen hoch und nehme ihn huckepack. Das Mädchen versuche ich in den Arm zu nähmen. Irgendwie gelingt es mir beide zu tragen. Ich weis nicht wieso aber ich fühl mich für die beiden verantwortlich. Sie haben immerhin ihre Mutter tot aufgefunden. Die armen. Ich werde auf sie aufpassen. Langsam laufe ich nach Hause. Es dauert über eine halbe Stunde. Mein Haus steht noch. Das Haus habe ich von meinem Stiefvater. Ich hoffe ihm geht es gut. Er  ist gerade auf einer Weltreise und gerade in Indien. Soviel ich weis. Ich lege die beiden vorsichtig in mein Bett und decke sie zu. Sie umarmen sich sofort. Wäre die Situation eine andere, würde ich jetzt ein Foto machen uns Süß sagen. ich setzt mich erschöpft auf den Boden. Hier im Haus ist alles heil. Als ob nichts gewesen wäre. Komisch. Langsam schlafe ich wieder ein. Nicht ohne zu bemerken das eine Frau mir über mein Kopf streichelt und mit was zuflüstert.,, Du bist ein braves Mädchen. Ich bin stolz auf dich." Dann schlafe ich ein.

Gegen die Finsternis

Januar 22, 2012 0 Comments
Infos zum Buch:
Autor: Melissa Marr 
Titel: Gegen die Finsternis
Seiten: 336 Seiten
Verlag: Carlsen
Preis: 17,90 € (gebundene Ausgabe)/ 8,95€ ( Taschenbuch)
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/3492253296/sr=1-5/qid=1327187935/ref=dp_proddesc_2?ie=UTF8&n=299956&qid=1327187935&sr=1-5

Beschreibung:
Die unwiderstehlich magische Lovestory für alle Fans von Stephenie Meyer! Leslie und Ash sind beste Freundinnen, aber sie könnten nicht unterschiedlicher sein. Ash ist die Sommerkönigin der Elfen, Leslie das Schattenmädchen des Königs der Dunkelelfen - die eine strahlend wie die Sonne, die andere dunkel und von Selbstzweifeln zerfressen. Als Leslie dem geheimnisvollen Irial begegnet, scheint er die Antwort auf all ihre Wünsche und Sehnsüchte zu sein. Doch Irial ist ein Dunkelelf, der das junge Mädchen unweigerlich in seine Welt aus Intrigen und Tränen hineinzieht. Bald erkennt Leslie, dass sie sich aus Irials Bann befreien muss, bevor es zu spät ist.


Meine Meinung:


Ich finde den zweiten Band richtig gut. Ich finde es rührend wie die Geschichte voran geht und auch traurig. Ich habe angefangen zu weinen wo es zu ende war. Es ist mal auch ganz eine andere Geschichte. Nicht jeder bekommt ein Happy End. Ich finde die Leslie einfach spitze. Sie ist stark und mutig. Finde ich. An vielen Stellen habe ich gedacht, so einfach geht es doch. Wieso tust du es dann nicht? Doch ich bin voll auf damit zu frieden. Ich finde es schade das sie nur im zweiten Band die Hauptrolle Spielt. Ich würde mich richtig freuen wenn es einen zweiten Band von Leslies Geschichte geben würde. Was ich aber für unwahrscheinlich halte. 
Was ich gut finde: Einfach alles. 
Was nicht: Auf Anhieb fällt mir nichts ein.
Ich kann das Buch nur empfehlen. Das Cover finde ich auch sehr schön und passt zum Buch. Ich persönlich habe das Buch nicht auf Anhieb gefunden. Den Titel finde ich aber besonders ansprechend. 
Ich finde es lustig das alle Geschichten damit anfangen, dass jemand neues kommt und das leben einer Person verändert. All zu oft verliebt sich das Mädchen unsterblich in die Person und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Bei dem Buch ist es anders. Ich möchte euch keine Spoiler verraten aber ich sag mal so viel. Los zu lassen ist auch eine Art der Stärke. Das leben weiter zu leben und auch nicht zurück zu blicken ist nicht feige sondern mutig. 


Mein Fazit:
Kauft euch das Buch wenn euch der erste auch schon gefallen hat. 


Meine Bewertung: 9/10 Punkten

21. Januar 2012

Gegen das Sommerlicht

Januar 21, 2012 0 Comments
Infos zum Buch:
Titel:Gegen das Sommerlicht
Autor: Melissa Marr
Seiten: 352 Seiten
Preis: 17,90€ (gebundene Ausgabe)/ 8,95€( Taschenbuch)
Verlag: Carlsen
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Sommerlicht-Serie-Band-Gegen-das-Sommerlicht/dp/3551358087/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1327156994&sr=1-2

Beschreibung:
Sommerlicht auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer der junge Mann in Ashs Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers und ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit. Wäre da nicht dieses wachsende Gefühl von Bedrohung. Wer ist er, und warum folgt er ihr, wohin auch immer sie geht? Ashs alter Freund Seth wird ihr wichtigster Vertrauter, sein ausrangierter Eisenbahnwaggon ihre Zuflucht. Und er ist der einzige Mensch, vor dem sie ihr Geheimnis lüftet: Von klein auf kann sie Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich, - und von klein auf ist sie daran gewöhnt, diese Gabe geheim zu halten. Gemeinsam entdecken Seth und sie eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren: Ash ist von ihrem Verfolger, dem schönen Elfenkönig Keenan, auserwählt und wird sich einer Prüfung unterziehen müssen. Sie beginnt, um eine Zukunft mit Seth zu kämpfen, denn auch ihre Gefühle für ihn haben sich verändert ...


Meine Meinung:
Ich mag das Buch. Es hat mir auf Anhieb gefallen. Das Titelbild finde ich ansprechen und sehr schön. Die Art wie die Autorin schreibt ist faszinierend. 
Es ist mal etwas anderes als die Vampir Sachen. Es fängt aber genau so klassisch an. Ein Junge entdeckt ein Mädchen. 
Doch es ist einfach wunderschön. Es ist fesselnd und auch nicht so leicht zu durchschauen. Es geht leicht zu lesen und ist auch verständlich.
Auch klassisch ist das mit dem Märchen effect was allerdings gut ankommt. Keenan ist ein Feen König und sucht seine Königin. Erst habe ich gedacht die beiden kommen zusammen. Doch ich will keine Spoiler verraten. 
Es ist aber süß das Ash jemanden hat und nicht weis was sie tun soll. Doch die Personen an sich sind sehr interessant und nicht leicht zu verstehen. Ich finde es gut das sie auch Bezugspersonen hat und nicht so ,, ein Mädchen allein". Das sie einen Freund hat wo sie das anvertrauen kann und er sie auch nicht gleich auslacht ist auch gut. Bei den meisten Büchern wo zurzeit rauskommen sind die Freunde so außen voreingenommen. Die Hauptperson lügt ihre Freunde an und das finde ich eigentlich schlecht. Ich finde es gut das sie wenigstens einer Person sich anvertraut. Auch wenn derjenige mit rein gezogen wird. 


Mein Fazit:
Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Es ist schön und auch zum immer wieder lesen. einfach klasse :) 


Meine Bewertung: 8/10 Punkten 

Angelic Layer

Januar 21, 2012 1 Comments
Infos zum Anime:
Titel: Kidou Tenshi Angelic Layer | Angelic Layer | Battle Doll Angelic Layer
Folgen: 26 Folgen
Staffeln: 1

Genre: Action, Fantasy, Romance


Infos zum Manga:
Autor/Mangaka: CLAMP
Seiten: /
Verlag:/
In Deutschland: nicht mehr erhältlich
Preis: /
Link zu Amazon:/ 



Beschreibung:
Die Sechstklässlerin Misaki Suzuhara ist gerade nach Tokyo umgezogen, um bei ihrer Tante zu leben. Sie stolpert dort über ein Spiel namens "Angelic Layer", eine Werbeveranstaltung für technisierte Puppen, die jeder selbst umgestalten kann. Sobald dies geschehen ist, können sie durch eine neuartige Technologie miteinander verbunden werden und sich in einem Bereich, "Layer" genannt, bewegen: in diesen Layern werden Kämpfe ausgetragen, um die Besten zu finden. Misaki trifft Icchan, einen seltsamen Mann, der sie in das Spiel einführt. Aus welchen Gründen auch immer glaubt er, dass Misaki das Potential hat, zu den besten Spielern aller Zeiten zu gehören...


Meine Meinung:


Der Anime ist einfach klasse und auch mega niedlich. Ich finde die Art sowieso sehr schön wie Clamp zeichnet. das Manga habe ich leider nicht gelesen und finde es schade das es in Deutschland nicht mehr erhältlich ist. Die Idee an sich ist sehr schön und übersetzt wurde es auch schön. Ich wünschte nur das es noch mehr folgen geben würde. Die kindliche Art der Hauptperson macht es, finde ich, unmöglich sie nicht süß zu finden. 
Es ist anderster als Clamp normalerweise Zeichnet. Die Manga Reihe kann man aber noch im Internet lesen. Aber auf Englisch. Macht ja aber nicht groß was. 
Ich persönlich finde den Anime nicht langweilig und schaue es schon häufiger an, wenn es mir langweilig ist. Im gegenteil es wird noch reizvoller. 
Die Handlung enthält keine Filler oder so was. Es hätten aber noch mehr folgen sein können. 
Es können meiner Meinung nach alle angucken ist egal welche Altersklasse oder auch ob männlich oder weiblich. 
Der Anime ist zwar nicht gerade neu aber auch nicht so alt finde ich. Es gibt die Folgen auf German Dub. Die Stimmen sind nicht schlecht synchronisiert und gut erfasst worden. Ich finde aber es hätte besser sein können.

Mein Fazit: 
An alle die Mangas und Animes auch so klasse finden wie ich, ein muss es anzugucken. 

Bewertung: 7/10 Punkten.


House of Night: Gezeichnet

Januar 21, 2012 2 Comments
Infos zum Buch:

Autor: P.C. Cast und Kristin Cast
Titel: House of Night: Gezeichnet
Bänder: bisher 9 Bänder
Seiten: 464 Seiten
Verlag: Fischer FJB
Preis: 16,95€

Beschreibung:
HOUSE OF NIGHT: die einzig legitime Nachfolge-Serie der Bis(s) Romane

Als auf der Stirn der 16jährigen Zoey Redbird eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins House of Night, das Internat für Vampyre, zu kommen. Denn jetzt ist sie gezeichnet. Im House of Night soll sie zu einem richtigen Vampyr ausgebildet werden vorausgesetzt, dass sie die Wandlung überlebt. Zoey ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen, so ganz ohne ihre Freunde das einzig Gute ist, dass ihr unerträglicher Stiefvater sie dort nicht mehr nerven kann. 
Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im House of Night mit besonderen Fähigkeiten... 

Meine Meinung:

Ich sammel die Reihe und freu mich zwar immer auf den nächsten Band aber ich finde das diese Reihe eher so eine ist, wo man einmal liest und dann nicht mehr. Sie ist zwar sehr gut und einfallsreich und langweilig wird es auch nicht oft doch mir gefällt die Hauptperson nicht so richtig. Man kann von ihr kein richtiges Bild machen, meiner Meinung nach. Erst wird sie als unschuldige, nicht so beliebtes Mädchen dargestellt die auf eine neue Schule kommt die alle gut aussehen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt und fas alle wollen was von ihr. Ich finde sie wird ein bisschen wie eine Schla**** dargestellt(sorry für diesen herben ausdruck). Ich finde eher das ihre Freundin Stevie Rae viel interessanter. 
In diesem Band, finde ich, trifft Zoey richtige Freunde. Die Art wie die Autorin(nen) auf die Idee gekommen sind das Vampire jetzt eine Mondsichel auf der Stirn haben müssen finde ich interessant und mal was neues. Die Sitten und auch die Göttin kommen mir bisschen aus der Wicca Religion bekannt vor. 
Ich finde das Buch gut aber schade finde ich es das man es nicht noch mal lesen will. Ich hab es mal versucht doch es war einfach nur langweilig.

Mein Fazit:
Ich würde schauen ob ich es irgendwo her ausleihen kann und wenn ja dann ausleihen. Kaufen würde ich nur wenn alle die ich kenne es nicht haben. Es ist nicht schlecht aber es staubt nur voll.

Meine Bewertung: 8/10 Punkten

Sorry das es diesmal so kurz ist.

20. Januar 2012

Ao no Exorcist

Januar 20, 2012 1 Comments
Infos zum Anime :
Titel: Ao no Exorcist/ Blue Exorcist 
Folgen: 25 Folgen
weitere Staffeln: bisher nicht bekannt
Ova: Ao no Exorcist: Kuro no lede
Genre:Action,Comedy,Drama,Fantasy,Magic, Maystery,School,Shounen, Superpower

Infos zum Manga:
In Deutschland noch nicht raus
Autor/Zeichner:Kazue Kato
Titel: Ao no Exorcist
Seiten: 200 Seiten

Verlag:Shúeisha( Japan) /VIZ Media LLC (USA/England)
Preis: 7,60
Link zu Amazon(Englische Ausgabe):http://www.amazon.de/Blue-Exorcist-Vol-kazue-Kato/dp/1421540320/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1327097398&sr=8-1


Inhalt:
Die Welt von Ao no Exorcist besteht aus zwei Dimensionen. Die erste ist die, in der die Menschen leben, Assiah. Die andere ist die Welt der Dämonen, Gehenna. Normalerweise ist das Reisen und jeder Kontakt zwischen diesen Dimensionen unmöglich. Allerdings können Dämonen von Gegenständen, Tieren und Menschen Assiahs Besitz ergreifen, und somit nach Assiah gelangen.
Satan ist der Gott der Dämonen, doch es gibt eine Sache die er nicht besitzt, und das ist ein Körper in Assiah, der mächtig genug ist, seine Präsenz zu ertragen. Daher kann er nicht nach Assiah gelangen. Aus dem Grund erschuf er Rin Okumura, den Sohn einer Menschenfrau. Doch wird er seinen Plänen zustimmen, oder etwas anderes werden...? Nachdem er Rins Ziehvater Pater Fujimoto ermordete, um Rin zurück nach Gehenna zu bringen, beginnt Rins Weg zum Exorzisten. Er hat sich geschworen, der stärkste Exorzist aller Zeiten zu werden, und Satan zu erledigen. Auf seinem Weg begegnet er jedoch einigen Hindernissen, die sich ihm in den Weg stellen, da er der Sohn Satans ist...


Meine Meinung:
Ich habe bisher nur den Anime angeschaut und konnte nicht aufhören. Mit großer Neugier habe ich (und mein Bruder) auf die nächsten folgen gewartet. Es ist gut gemacht und auch witzig. Die Handlung ist auch sehr gut und mal was anderes. 
Jede einzelne Folge wird besser und besser. Es gibt da keine langweiligen Folgen.
Ich hoffe der Anime wird noch bekannter und auch die Mangas kommen hier in Deutschland raus. So viel ich gehört habe ist die Geschichte sehr gut vom Manga übernommen worden. Jedoch sollen paar Sachen vom Manga abweichen, was bei einer Animierung von einem Manga ganz normal ist, finde ich.
 Ich finde den Zeichenstil persönlich sehr interessant und einzigartig. 
Es sind interessante Charas dabei die teilweise nicht so schnell zum durchschauen sind. 
Die ganze Story ist sehr gut gemacht nur ein bisschen Klischee-mäßig. Ist halt ein typisches Shounen. 
Die Synchronisation finde ich auch einfach klasse gemacht und auch die Musik ist gut. Die Openings und Endings sind sehr gut gemacht und da stimmt auch die Musik wieder.
Ich finde die letzte Folge hatte ein offenes Ende und so hoffe ich das es eine zweite Staffel geben wird.

Mein Fazit:
Ein muss es anzusehen. Es ist einfach Hamma und das sagt schon alles.

Meine Bewertung: 10/10 Punkten

Ab sofort Dämonenkönig!

Januar 20, 2012 2 Comments
Infos zum Anime: 
Name: Kyou Kara Mahou ! oder Ab sofort Dämonenkönig!
Folgen: 78 Folgen.
Weitere Staffeln: Kyou Kara Mahou! R
Kyou Kara Mahou! 3 rd Season 
Genre: Abenteuer, Action, Comedy, Fantasy, Magic, Shounen (wenn ich was vergessen habe sorry><)

Infos zum Manga:
Autor/ Zeichner: Tomo Takabayashi & Temari Matsumoto
Titel im Deutschen: Ab sofort Dämonenkönig!
Seiten: 180 Seiten
Art: Manga
Preis: 5,95€ 
Verlag: Carlsen Verlag
Novel: Bisher in Japan 22 Bände


Darin geht es um:

Yuri Shibuya mischt sich mutig ein, als zwei Schlägertypen seinen Schulfreund in die Zange nehmen. Kein guter Einfall, denn sein Freund macht sich aus dem Staub und hinterlässt Yuri als neues Opfer. Als die beiden Rowdys allerdings auf die Schnapsidee kommen, Yuris Kopf in eine Toilettenschüssel zu halten, nimmt die Story eine rasante Wende... Er spürt einen starken Sog, verliert das Bewusstsein. Als er aufwacht, befindet er sich in einer neuen, bedrohlichen Welt wieder und wird gleich mit erschütternden Tatsachen konfrontiert! Er ist der neue Dämonenkönig, der 27ste, lang ersehnt von seinen Untertanen, um die Welt von den Menschen zu befreien!


Es ist mal was anderes und ist auch lustig obendrein. Ich hab bisher nicht alle folgen angeguckt weil ich keine Zeit mehr hatte und jetzt habe ich vergessen wo ich war... also es macht nichts wenn man wie ich die Folge aus den Augen verloren hat. Von vorne anzuschauen macht den Anime nicht langweiliger. 
Den Manga habe ich bisher nicht gelesen aber den ersten Band vom Novel habe ich hier im Buchregal stehen. 
Ein Novel ist von einem Manga das Buch dazu. Oder auch einfach eine extra Geschichte dazu. 
Ich fand es lustig wo sich die Yuri einmischt und gleich zu sehen kriegt was es heißt an am Falschen Ort zur Falschen Zeit. Die Art wie es gezeichnet ist ist auch gut. Nicht gerade schlecht auch nicht gut finde ich. Die Story ist mal was neues. Der Anime und auch das Manga sind schon bisschen älter. 
Mit 78 Folgen in der ersten Staffel ist es recht viel. Auch an Comedy fehlt es nicht. Da Yuri sich nicht mit den Regeln in der Anderen Welt,wo der dank der Toilette gelangt, und zack hat er jemanden einen Heiratsantrag gestellt. An dieser Stelle musste ich einfach lachen.

Mein Fazit:
Ein guter Anime, gut zum schauen. Falls mal jemand langeweile hat und es noch nicht angeguckt hat, einfach dann mal reingucken.

Meine Bewertung: 7/10 Punkten 

Unsterblich wie der Morgen

Januar 20, 2012 0 Comments
Kurzbeschreibung :


Geister, Vampire und eine unsterblich schöne Liebesgeschichte

Seitdem Lea nach einem brutalen Überfall dem Tod nahe war, kann sie Geister sehen: Verlorene Seelen suchen sie auf und bitten sie um Hilfe. Als sie deswegen eines Abends das alte viktorianische Wohnhaus in Edinburgh betritt, ahnt sie jedoch nicht, dass dies ihr Leben für immer verändern wird. Denn bald wird sie schon nicht mehr nur von Geistern, sondern auch von Vampiren heimgesucht. Und dann gibt es da auch noch einen ganz besonders geheimnisvollen Mann ...



Infos zum Buch:
Autor: Mina Hepsen 
Titel: Unsterblich wie der Morgen
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 7,99 €
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Unsterblich-wie-Morgen-Roman-Changing/dp/3442474108

Meine Meinung:


Die Geschichte fängt am Anfang richtig gut an und hört auch nicht auf langweilig zu werden. Es hat nichts mit dem Buch Unsterblich wie die Nacht zu tun. Fast nichts. Es geht wieder um Vampire in dem Buch und auch wieder um ein Mädchen die einen Geheimnisvollen Mann trifft. Doch auch hier ist es nicht langweilig geschrieben. Die Hauptperson Lea ist ein Medium wie schon die Kurzbeschreibung das sagt. Sie hat keine Freunde die leben. 
Ich finde das ist mal auch was interessantes. Normalerweise kommt bei solchen Geschichten raus das sie eine Hexe, ein Halbwesen oder auch einfach angeborene Kräfte hat. 
Die Zeit in der es diesmal geschrieben ist, ist nicht wieder in der Vergangenheit. Also es gibt keine Bälle und so. 
Auch dieses Buch lese ich sehr gerne und kann es nur weiter empfehlen. Es wird nicht langweilig es zu lesen. 
Es ist auch nicht so geschrieben das sie sich die beiden Hauptpersonen anschmachten bis zum geht nicht mehr und das es heißt ,, diese Liebe geht nicht" oder so was. 
Ich finde man erfährt nicht richtig viel über diese Art von Vampiren. Das ist ein plus weil es Geheimnisvoll bleibt. 
Die Art wie die Autorin schreibt finde ich sehr interessant und auch sehr gut. 
Auch dieses Buch ist irgendwie unauffällig. Doch anscheinend auch beliebt. Als ich es gekauft habe war es schon fast vergriffen.
Man fiebert richtig mit. Es wird auch nicht langweilig oder man denkt auch nicht direkt ,,LÜCKENFÜLLER" oder so. Das Ende ist auch wieder schön geschrieben und leider ist es auch ein Einzelband. Aber irgendwie ist es auch gut so. Ein weiterer Band würde es nicht bringen und würde nur alles runterziehen. Also ich mein jetzt zu der Geschichte wo es darin geht. Es gibt noch weitere Bücher von der Autorin die auch Unsterblich wie... heißen aber nicht so richtig mit den Hauptpersonen zu tun haben die in einem anderen Band davon war. 
Es ist sehr leicht zu lesen und geht sehr schnell durch. Der Cover gefällt mir auch so weit. Man hätte aber ein besseres nehmen können z.B. was neutrales.


Mein Fazit:
Einfach hamma und nur weiter zu empfehlen. Wird nie langweilig ist egal wie oft man es liest.


Meine Bewertung: 8/10 Punkten 

Totenbraut

Januar 20, 2012 2 Comments

Ofizielle Kurzinfo:


Serbien im Jahr 1731. Jasna muss einen Mann heiraten, den sie nicht liebt, den sie nicht einmal kennt. In der Fremde, weit weg von den geliebten Schwestern, erwartet sie ein trostloses Leben. Ihr neues Zuhause ist eine Burgruine am Rande eines Dorfes. Dessen Bewohner meiden Jasnas neue Familie. Als es zu einer Reihe von mysteriösen Todesfällen kommt, macht sich die junge Frau auf Spurensuche und stößt dabei auf einen uralten Fluch, der zahlreiche Menschenleben gekostet hat. 


Über das Buch:
Autor: Nina Blazon
Titel: Totenbraut
Seiten: 429 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Preis: 9.99€
Link zu Amazon:  http://www.amazon.de/Totenbraut-Nina-Blazon/dp/3548610528/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1326904569&sr=1-2

meine Meinung:
Dieses Buch habe ich in den Ferien über gelesen. Es ging schnell durch aber ich hatte nicht so recht Lust es zu lesen. Ich finde das Buch sehr interessant. Mich hat es in maßen gefesselt. Paar stellen fand ich ein bisschen dürftig. Es könnte besser sein. Am Anfang habe ich es nur vor mir hergeschoben. In der Mitte wurde es dann wieder richtig interessant. Auch am Ende war es gut doch es hätte eine weitere Sicht dazugepasst, finde ich. Oder eine Erklärung was währenddessen bei ihr in der Heimat passiert. Also bei der Jasna. Es war erst ein wenig fesselnd wo es um die Schwester geht finde ich. Die Sicht der Jasna, wo es die ganze Zeit über erzählt wird, finde ich recht interessant. Doch einige Sachen auch unlogisch. Wie zum beispiel das mit ihrer Schwester. Sie erscheint und erzählt ihr was. Mein erster Gedanke war, wenn mein Bruder so wäre da würde ich erst mal nachdenken was er alles bisher zu mir gesagt hat. Ich würde zwar nicht eine so große Angst bekommen aber auch abhauen. Das Buch ist nicht direkt das beste Buch was ich in den Ferien gelesen habe. Ich finde es in Ordnung aber kaufen würde ich es mir nicht so recht. Eines hatte mich aber doch gerührt, als sie ihre Schwester zum letzten mal gesehen habe, hab ich nur noch geheult. Meine Meinung nach schaut nach ob es in eurer nähe in der Stadtbibliothek es gibt. es ist nicht so das es jetzt so ein Buch ist wo man unbedingt lesen muss aber es vertreibt die Zeit. Die Ansichten der Dorfbewohner und zu der Zeit ist allerdings sehr lobenswert. Man kann fast verstehen wie sie früher gedacht haben.  

Mein Fazit:
Ich würde das Buch nicht direkt kaufen. Die Sicht ist interessant und es ist mal was anderes aber ich würde es mir erst 2 mal überlegen.


Meine Benotung: 5,5 Punkte von 10 Punkte

19. Januar 2012

Blutrote Küsse

Januar 19, 2012 4 Comments
Infos zum Buch:
Autor: Jeaniene Frost
Titel: Blutrote Küsse

Seiten: 416 Seiten
Bänder: bis jetzt 5 ( 20 August 2012 kommt Band 6) + 2 
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Preis: 7,95€
 Amazon Link: http://www.amazon.de/Blutrote-K%C3%BCsse-Jeaniene-Frost/dp/344226605X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1326997905&sr=8-1


Kurzinformation:


Düster, gefährlich, erotisch

Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe …

Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ...





Meine Meinung:


Ich liebe dieses Buch. Es ist witzig, sinnlich und auch gefährlich. Es ist einfach eine tolle Liebesgeschichte wo man einfach gern haben muss. So etwas wurde schon lange nicht mehr geschrieben. Ich habe es bisjetzt schon um die 7 mal oder so gelesen. Ich finde das es nicht dieses klassische ,, Ich bin eine Maid in der Not! Mein Prinz rette mich ><!" sondern eine Frau wo sich auch einsetzt das sie was tun darf und nicht faul rumsitzt aber dennoch die stärke besitzt sich helfen zu lassen. Gleich von den ersten Seiten an habe ich es geliebt. Auch das sie so unerfahren ist ist eine lustige Art.
 Das hat aber wieder das Klischee. Ein Mädchen das nicht so richtig dazu gehört kommt doch jeden bekannt vor. Ist egal von woher. Aber die art wie sie sich näher kommen, also Cat und Bones, ist einfach Hamma. Ich hab selten so was lustiges, oder leicht perverses, gelesen.
Bei manchen Stellen habe ich mich noch gefragt was geht wohl im Kopf der Autorin durch?! Aber das nicht im schlechten Sinne. Man Fiebert richtig mit. Das ist eines der besten Eigenschaften. Auch das sie ihre Gefühle am Anfang nicht eingestehen will hat etwas an sich.
Da denk ich immer,, Mädchen jetzt tu es doch endlich! Jeder macht Fehler verdammt noch mal!" doch das ist auch wieder Positiv gemeint. Wenn das nicht wäre, wäre es auch nicht so interessant. 
Das Cover springt einem sofort einem ins Auge. Es ist einfach wunderschön und das Mädchen ist sieht auch toll aus so im Vordergrund und hinten dran die Stadt. 
Ich könnte jetzt die ganze Zeit darüber schwärmen aber ich lass es lieber.


Mein Fazit:
Einfach Hamma. Muss man als ein Fan von Vampir Büchern gelesen haben. Kauft es euch :D 


Meine Bewertung:10/10 Punkten.