Endless - Meg Cabot

Dezember 31, 2012 Alisia Mikata 1 Comments



Infos zum Buch:
Titel: Endless
Autor: Meg Cabot
Band: 2
Verlag: blanvalet
Seiten: 384
Preis: 14,99€
Link zu Amazon

Beschreibung:


Die neue Meg Cabot – jetzt noch bissiger!
Meena Harper, die Frau mit der Gabe, den Tod anderer vorherzusehen, steckt in Schwierigkeiten! Nicht nur hat sie gerade ihren Exfreund David mit einem Holzpfahl durchbohrt, nein, dann taucht auch noch Lucien auf, seines Zeichens Sohn des Dracula. Und wie der sichtlich entkräftete Vampir ihr gesteht, noch immer voller Gefühle für sie. Das gibt natürlich Probleme, denn Meena ist inzwischen Mitglied der Geheimen Garde, einer Organisation, die alles Vampirische vehement bekämpft …
(Quelle: Blanvalet)


Meine Meinung:
Das Cover ist wie bei Band 1 wirklich schön. Das Blau von dem Kleid sticht sehr schön heraus auf dem schwarzen Hintergrund.

Als ich Band 1 fertig hatte, wollte ich unbedingt Band zwei lesen. Ich wollte sehen wie Meena sich entscheidet, nachdem Sie Lucien sein Angebot sie zu verwandeln abgelehnt hatte.
Schon nach den ersten Seiten allerdings überkam mich die Langeweile. Es ist zwar interessant geschrieben, doch es war einfach zu voraussichtlich. Es war klar das Lucien unter allen Mitteln versuchen wird Meena wieder zurück zu gewinnen. Es war auch klar das Meena das nicht will.
Bis zum Ende habe ich geglaubt, dass Lucien das bekommt, was er wollte. Alles deutete darauf hin. Als ich aber das Ende gelesen habe konnte ich die Tränen nicht mehr zurück halten. Das Ende war nicht so wie ich es erwartet habe. Auch kam es so plötzlich.

Über das ganze Buch hatte ich das Gefühl das alles sich unnötig in die Länge zieht und dann kommt das Ende innerhalb von (geschätzte) zwanzig Seiten. Wenn das Ende nicht so toll und traurig gewesen wäre, wäre die Bewertung hier aber deutlich schlechter ausgefallen, da einfach alles so...nervtötend war.
Meena ging mir immer mehr auf die Nerven mit ihrer Meinung das Lucien eigentlich gut ist, aber sie nicht sieht, dass sie ihn zugrunde richtet, da sie ihn noch liebt. Aber sie liebt ihn ja nicht einmal mehr. Das merkt man schon von der ersten Seite an. Sie empfindet trauer, aber nicht liebe für Lucien. Nicht mehr. Ich versteh einfach nicht wie sich ihre Gefühle so ändern konnten, da sie in Band eins so verliebt in ihn war. Ab da an als er sie verwandeln wollte, hat diese Liebe aufgehört. Aber es ist doch verständlich das Lucien sie verwandeln will. Ich hatte die Hoffnung das die beiden doch noch ihr Glück finden.

Lucien ist für mich einfach wundervoll. Er versucht unter allen Mitteln, die manchmal nicht richtig erscheinen, Meena zurück zu gewinnen. Er weiß auch das sie Alaric eigentlich liebt und das ärgert ihn. Er versucht stärker zu werden und wendet sich dem Bösen zu, weil er denkt so mehr macht zu haben und Meena wieder zurück bekommt. Er beschützt Meena von weitem und das finde ich niedlich. Meena weiß das alles nicht zu schätzen und will einfach nur Abstand. Über das ganze Buch hin hatte ich nur Mitleid mit Lucien. Vor allem am Ende (ich verrate euch nicht, was am Ende passiert).

Fazit:

Schon von der ersten Seite an merkt man schon, um was es sich in dem Buch handeln wird. Es ist alles so voraussichtlich. Das Ende allerdings ist überraschend und macht es lohnenswert das Buch zu lesen, wenn man die Geduld hat, das ganze überflüssige zu lesen. Es erschien mir alles einfach unnötig in die Länge gezogen worden zu sein, was ich schade finde, da die Geschichte eigentlich gut ist.

Bewertung:

3 von 5 Chibis.

1 Kommentare:

Neuzugänge + Mega Überraschung

Dezember 29, 2012 Alisia Mikata 11 Comments

Halli Hallöchen,

hier ist der Neuzugänge post, der schon lange ansteht. Es hat sich viel angesammelt seit Monatsbeginn und jetzt wird es langsam Zeit (wirklich Zeit).
Heute ist auch was neues gekommen :) Und was richtig cooles noch dazu. Ein Buch und die mega Überraschung: EIN SCHMINKTISCH :D

Aber hier erst mal die Bücher:


...Naja...sieht man nicht richtig xD.
Aber diese hier sind es auf jedenfall:
Stadt der Finsternis (siehe links aufgestellt) ist der 5 Band und den hab ich von meiner Mutter geschenkt bekommen. Bin immer noch ganz aus dem Häuschen deswegen. 
Leider muss ich aber noch Endless lesen, das ich auch diesen Monat als Rezensionsexemplar bekommen habe.
Als RE ist noch Grim: Das Siegel des Feuers (1 Band),
Mein fahler Freund,  Leuchtend wie Yukis Liebe (Manga), Liebesbrief mit Links (Manga) und Ich hab dich stehts geliebt (Manga) eingetroffen.
Gewonnen hab ich irgendwann mal Grave Minder von Melissa Marr (ich hab die ganze Sommerlicht Reihe verschlungen), Zweilicht von Nina Blazon. Ich dachte schon, ich hätte eigentlich nie Glück.
Jetzt zu den selber gekauften, was eig. nicht so viele sind. Ich hab mal Arvelle ausprobiert und hab diese Bücher bestellt: 

Demonica: Verführt (Band 1) - Larissa Ione
Blood Lily Chronicles: Erwachen (Band 1) - Julie Kenner
Witch: Der steinerne Falke - ? 
Witch: Der Schatten der Eule  - ?
Stadt der Finsternis Band 3 - Ilona Andrews (schon gelesen, nicht auf dem Bild)
Stadt der Finsternis Band 4 - Ilona Andrwes (schon gelesen, nicht auf dem Bild)

Dank der blöden Post (oder eher GLS) kamen die Bücher eine Woche später, als sie eig. sollten. GLS meint, dass das Haus oder die Wohnung in der ich lebe nicht gibt... Aber eine Woche später ein Haus weiter abgeben... da versteh einer die Post...

Und nun zu den Geschenkten Büchern/ Mangas.
Iron Witch hab ich von einer Freundin als verspätetes Geburtstagsgeschenk bekommen. Hab mir wirklich sehr darüber gefreut.
Dann hatten wir in der Schule Wichteln und ein Junge...der leicht komisch ist hat mir zwei Mangas geschenkt (zum Glück). Band 1 und 2 von Psychic Detective Yakumo.
Und zu guter letzt das Geschenk von   Jenny. Da ich noch nicht Daughter of Smoke and Bone gelesen habe, schande über mich, und viele sagen, dass es genau mein Buch sein wird, freu ich mich besonders über das Geschenk.
VIELEN VIELEN DANK NOCHMALS ><

So das wars eigentlich. Ich denk, soweit gibt es keine Neuzugänge mehr (falls ich nichts vergessen hab, was oft passiert).

Habt ihr schon von den Büchern was gelesen? Und wenn ja, wie fandet ihr sie ? (falls ihr schon rezi geschrieben habt, könnt ihr es gern mit dazu Posten) :)

11 Kommentare:

(Bloggeraktion) Im Herzen der Rache - Elizabeth Miles

Dezember 28, 2012 Alisia Mikata 0 Comments

Halli hallöchen :)

Der Loewe Verlag verlost unter den Bloggern 10 Exemplare von dem Buch >Im Herzen der Rache<.
Mehr Infos zu der Bloggeraktion findet ihr auf der Facebook Seite vom Loewe Verlag.


Und in dem Buch geht es darum:
Im Herzen die RacheEs ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt – denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen.

Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen – Ems bester Freundin.
Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird.

„Im Herzen die Rache“ ist der erste Band einer Trilogie.

(Quelle: Loewe Verlag

Hier ist noch ein kleiner Trailer:



0 Kommentare:

Asche und Phönix - Kai Meyer

Dezember 28, 2012 Alisia Mikata 3 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Asche und Phönix
Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen
Preis: 19,90€
Seiten: 464
Link zu Amazon

Beschreibung:

Inklusive E-Book im Format EPUB oder mobipocket! Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.

Meine Meinung:

Das Cover ist recht hübsch. Ich finde es sogar noch schön und passend, wenn man den Schutzumschlag abnimmt. Darauf zu sehen sind dann Fotos. Sehr passend zu der Geschichte, da einer der Hauptpersonen gerne Fotos schießt. Der Titel passt auch sehr gut zu dem Buch.

In Asche und Phönix geht es darum, dass Parker und Ash in zwei verschiedenen Welten leben. Ash gibt sich als Putzfrau in Hotels aus und klaut den Reichen ihr Geld. Parker ist ein Schauspieler der genug davon hat nach der Pfeife seines Vaters zu tanzen. Als Parker Ash in seinem Zimmer erwischt, kommt sie ihm wie gelegen. Sie soll ihm helfen von der Bildfläche zu verschwinden. Allerdings hat Parker etwas gefährliches auf sich und seinen Vater aufmerksam gemacht, das schon vor seiner Zeit an seinem Vater interessiert war und nun sein Recht einfordert....

Von dem Autor Kai Meyer habe ich schon viel gutes gehört und das er wunderbare Bücher schreiben kann. So hab ich mich umso mehr gefreut, als ich endlich eines seiner Werke lesen konnte.
Der Autor kann wunderbar mit den Worten umgehen und beschreibt sehr gut, wie die Umgebung aussieht und auch wie die Charaktere sind. Er konnte auch wunderbar Spannung aufbauen und mit jeder Seite hat man das Gefühl, einen Geheimnis auf die Spur zu gehen.

Bisher habe ich noch kein Buch mit so einer Idee gelesen, was mir gut gefällt.
Am Anfang wirkt es aber wie ein typischer Groupie Traum. Ein Schauspieler hat Probleme mit seinem Vater und haut mit einem Mädchen ab, dass niemand kennt. Doch ganz anders wie in man denkt, ist Ash aber nicht darauf aus, berühmt zu werden. Sie ist eher ein Mensch, dem es gefällt, unsichtbar zu sein.
Mit Parker fährt sie nach Frankreich und erlebt Abenteuer, die sie sich nicht mal zu Träumen gewagt hatte. Sie lernt einen Freund von Parker kennen, sieht den Vater von Parker und natürlich auch den Bösewichten der Geschichte, der wirklich gut beschrieben wurde.
Die Sicht, in der man ließt, ändert sich zwischen Ash, Parker und dem Bösewicht. So kann man von allen erfahren, wie sie zu den Dingen stehen und wie sie wichtige Stellen empfinden. Am meisten ließt man aber in der Sicht von Ash.

Ash hab ich mir am Anfang als armes Mädchen vorgestellt, dass eher schwächlich ist. Doch schnell änderte sich das Bild von ihr. Sie wurde zu einer Person, die ich richtig gern hatte.
Über das ganze Buch hin habe ich Ash kein einziges mal nicht gemocht (wegen ihren Entscheidungen), was bei mir selten ist. Sie hat genau die Entscheidungen getroffen, die ich auch gemacht hätte.
Sie ist einfach so ein Mädchen, das direkt einem sagt was sie von einem hält und es nicht interessiert, ob man sie dafür verachtet. Da sie von ihren Eltern im Stich gelassen wurde, lebt sie eher allein. Ihr Hobby ist es, Fotos zu schießen.

Parker ist durch seine Rolle in einem Film bekannt geworden. Er genießt eigentlich die Aufmerksamkeit, hat aber genug davon alles von seinem Vater bestimmen zu lassen. Von klein auf wird er von seinem Vater kontrolliert.
Vom Charakter her ist er ein netter Kerl. Er ist schlau und sieht gut aus (so wurde er beschrieben).

Fazit:

Eine sehr gute Geschichte mit Höhen und tiefen, die einen Mitfiebern lassen. Die Personen werden sehr gut beschrieben und auch die Umgebung ist bildlich dargestellt. Man kommt sich vor, als wäre man in der Geschichte mit drinnen. Es gibt viele Spannende Stellen mit wirklich tollen Wendungen.
Es endet zwar wie man es erwartet hat, doch der Weg bis zum Ende bleibt spannend.
Ein Buch, dass ich jeden empfehlen kann.

Bewertung:


5 von 5 Punkten.

3 Kommentare:

xx me Band 7 - Ema Toyama

Dezember 22, 2012 Alisia Mikata 0 Comments



Infos zum Manga:
Titel: xx me
Autor: Ema Toyama
Band: 7
Verlag: EMA (Egmont Manga& Anime)
Seiten: 176
Preis: 6,50€
Link zu Amazon


Beschreibung:
xx steht hier auch für x-fachen Erfolg dieser originellen Romance-Serie der beliebten Autorin Ema Toyama. Die erfolgreiche Fortsetzungs-Roman-Autorin Yukina braucht einen Liebes-Lehrer, da sie keinerlei Praxis-Erfahrung mit echten Gefühlen hat. Ihre verwegenen und skrupellosen Anstrengungen dieses Defizit zu beheben, bringen die Story und offensichtlich auch die begeisterten Leser auf Touren.
(Amazon)

Meine Meinung:

Das Cover ist aus, als wäre der Inhalt leicht pervers. Darauf zu sehen sind die Hauptpersonen die sich in den letzten Bändern wacker vorgeschlagen haben. Nun sind alle zu sehen. Die Hauptperson ist natürlich die mit der Brille, die in der Mitte sitzt.

In dem Band geht es darum, dass Yukina sich ihrer Gefühle zu Shigure bewusst wird. Sie fühlt zum ersten mal Eifersucht. Shigure weiß jetzt langsam auch was er will und was er vor allem für Yukina fühlt. Als aber Mami, seine Sandkastenfreundin, ihm ihre liebe gesteht, ist er verwirrt. Er will Mami nicht verlieren aber Yukina auch nicht. Was soll er nur tun?
Währenddessen kommt Mami Stück für Stück an das Geheimnis von Yukina heran. Sie entdeckt bei ihr Zuhause die Bücher, die bald veröffentlicht wird und hat schon einen bösen Plan parat ...

Den letzten Band fand ich nicht gerade toll deswegen bin ich mit wenig Hoffnung an diesen ran gegangen. Im letzten Band ging mir alles einfach viel zu schnell und ich dachte schon, hier hört die Geschichte jetzt auf. Aber es war anders als ich erwartet hatte.
Die Geschichte hat wieder an Spannung gewonnen und es wurde vom Zeichenstil auch besser. Die Personen haben etwas mehr Seele bekommen, auch wenn die Handlungen von ihnen etwas vorhersehbar war.
Die Dialoge zwischen den Personen wirkt manchmal etwas Naiv aber das stört einem nicht, da jetzt der Zeichenstil wieder passt.

Fazit:
Besser als Band 6 aber leicht pervers. Ich kann nur sagen, wer Band 6 genauso fand wie ich, wird sich positiv überraschen lassen, von diesem Band. Es ist viel besser und der Zeichenstil ist auch wieder in Ordnung.
Alles in allem ist es wirklich ein lesenswerter Band.

Bewertung:
4 von 5 Punkten.

0 Kommentare:

Isch geh Schulhof - Philipp Möller

Dezember 15, 2012 Alisia Mikata 10 Comments

Infos zum Buch:Titel: Isch geh Schulhof
Autor: Philipp Möller
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 368
Preis: 8,99€
Link zu Amazon


Beschreibung:

Heute ist Klassenausflug. Bowlen - damit die Kinder sich endlich mal so richtig austoben können. Als ich den Klassenraum betrete, stürmen die ersten schon auf mich zu. "Herr Mülla, iebergeil!", ruft Ümit. "Isch mache Strike, ja? Schwöre, schmache eine Strike!" Mit wilden Bowling-Trockenübungen steht er vor mir. Wenn er nachher tatsächlich so bowlt, nehme ich mir besser einen Helm mit. Aushilfslehrer? Ein lockerer Job, denkt Philipp Möller - bis zur ersten Stunde in seiner neuen Klasse: Musikstunden erinnern an DSDS, hyperaktive Kids flippen ohne ihre Tabletten aus und zum Frühstück gibt es Fastfood vom Vortag. Möllers Geschichten aus dem deutschen Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer wieder urkomisch.


Meine Meinung:

Ich halte mich nicht lange mit dem Cover und der Wahl des Titels auf. Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Mir persönlich gefällt der Titel und auch das Cover nicht besonders. Aber es kommt ja auf den Inhalt an.

Die Beschreibung des Buches oben passt sehr gut. Es geht in dem Buch hauptsächlich um die Bildung der Kinder und der Grundschule. Vieles erinnert einen an die RTL Shows, auch bekannt unter Assi TV. Die Kinder kommen aus Bildungsarmen Verhältnissen und können dementsprechend auch schlecht Deutsch. Ganz zu schweigen von anderen Fächern. Sie sind aggressiv und hyperaktiv. Die meisten haben auch ADHS.

Ich fand dieses Buch am Anfang etwas komisch. Ich wusste nicht so recht was ich davon halten sollte und auf eine Art war es sogar die ersten Seiten lustig. Doch als Herr Möller davon berichtet wie es in der Schule so vor sich geht, kommt mir nur eines in den Sinn. Das erinnert mich an meine alte Schule!
Es klingt zwar komisch aber ich komme aus einer Hauptschule die aus größtenteils aus Ausländern besteht. Sie sind aggressiv und hyperaktiv. Sie schreien die Lehrer an und hören auch nicht auf sie. Ich weiß wovon ich rede! Immerhin waren sogar viele aus unserer Klasse stolz darauf, dass wir schon zwei Lehrer und unter ihnen auch die türkisch Lehrerin verscheucht haben. Ich erinnere mich noch recht gut daran, wie sie weinend aus dem Klassenzimmer gerannt ist und nie wieder zurück gekommen ist. Natürlich habe ich erst am Anfang nicht verstanden, wieso das so war. Ich war da immerhin in der dritten Klasse. Aber die Erinnerung ist mit jedem Stück des Lesens dieses Buches weiter hervor gekommen.
Und so finde ich das Verhalten was viele aus der Schule, beschämenderweise auch ich, einfach nur unmöglich und peinlich.
Dieses Buch führt so einiges auf, wie es an manchen Schulen so vor sich geht und man kommt aber auch den Schülern näher, die eigentlich nichts dafür können.
Aus der Sicht eines Lehrers, der überhaupt kein Lehrer ist, kann man auch die der anderen Lehrer verstehen. Die Einstellung von: >Man kann sie ja sowieso nicht ändern< kenne ich nur zu gut.
Die Grundschulelehrerin die ich hatte, war zum Beispiel Ausländerfeindlich, und das hat sie uns auch in der zweiten Klasse gesagt. Sie hat alle Ausländer immer ungerecht benotet und die meisten sind auch auf der Schule geblieben. Ich war sehr froh, als ich aus der Klasse dann raus kam und in der fünften meine Klassenlehrerin hatte. Sie hat versucht das lernen uns näher zu bringen.
So auch in dem Buch. Die Lehrer und auch Herr Möller versucht den Schülern das lernen bisschen näher zu bringen.
Die Art wie Herr Möller davon berichtet soll zwar lustig sein, für mich ist es eher traurig, da ich das alles kenne. Es härtet auf einer emotionalen Art ab.
Der Schreibstil ist wirklich gut gehalten und man kann alles verstehen. Herr Möller bringt jedes Unterrichtsfach und jeden Schüler einem näher. Man liest das Buch sehr schnell durch, trotz, dass es am Anfang eigentlich komisch war und man dachte, was für ein Buch ist bitte das?

Fazit:
Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. Es stellt dar, wie einige Schüler aufwachsen und das sie eigentlich nichts dafür können, dass sie aggressiv und hyperaktiv sind.  Es wird von einer Schule erzählt, die nicht die einzige unter ihnen ist. Leider gibt es viele solcher Schulen.
Aus der Sicht eines Lehrers, der eigentlich gar kein Lehrer ist, wird der Alltag eines solchen ein Stück näher an einen heran gebracht.

Bewertung:


5 von 5 Punkten.


Ich danke  und  für dieses Rezensionsexemplar!


10 Kommentare:

Bloggeraktion - Der Mann, der den Regen träumt

Dezember 12, 2012 Alisia Mikata 2 Comments

Halli Hallöchen,

script 5 macht wieder eine tolle Aktion. Dafür muss man nur etwas über dieses Buch posten (und vor allem den Trailer) und den Bloglink dann an facebook@script5.de schicken. 

Um dieses Buch hier geht es:

Der Mann, der den Regen träumt
Ali Shaw
» Der Mann, der den Regen träumt «
erscheint am 16. Januar 2013 
336 Seiten, 15.0 x 22.0 cm 
ISBN 978-3-8390-0146-2 
Hardcover 
18,95 € (D) 
19,50 € (A) 

„Wie Kreide, vom Regen zu einem weißen Schleier verwaschen, begannen seine Umrisse zu verschwimmen und seine Konturen schwanden, beinahe unmerklich. Im einen Moment sah Elsa einen Mann vor sich und im nächsten nur noch eine graue Silhouette. Seine Haut wurde zu Nebel. Die Sonne hinter ihm ließ ihn erstrahlen und umrahmte ihn mit ihrem goldenen Schein, bis er nichts mehr von einem Mann an sich hatte, sondern immer mehr einer Wolke glich, die durch Zufall die Form eines Menschen angenommen hatte."

Finn ist kein gewöhnlicher Mann, ihn umgibt ein Geheimnis. Es ist der Grund für sein Einsiedlerleben und der Grund, warum die Einwohner von Thunderstown ihm nicht wohlgesinnt sind. Doch trotz aller Gerüchte und Anfeindungen hält Elsa zu Finn. Gemeinsam versuchen sie, ihre Liebe gegen all die Widerstände zu behaupten.


Und hier ist der Trailer :


Das wars auch schon mir meinem Beitrag.

Ich wünsch euch allen, die mitmachen, viel Glück ;) 


2 Kommentare:

Kami Kami Kaeshi - Ema Toyama

Dezember 12, 2012 Alisia Mikata 3 Comments


Infos zum Manga:

Titel: Kami Kami Kaeshi
Autor: Ema Toyama
Band: 1
Seiten: 160
Verlag: EMA (Egmont Manga&Anime)
Preis: 6,50€
Link zu Amazon



Beschreibung:

Ema Toyama bringt noch während ihre Serie "xx me!" die Fans erfreut direkt das nächste Highlight an den Start: In "Kami Kami Kaeshi" packt sie jede Menge frische Ideen, eine Fantasy-Welt mit dunklem Setting und einen zuckersüßen Hauptcharakter. Mashiro hat die letzten 13 Jahre ihres Lebens in einem Raum verbracht, in dem sie die Götter in ihrem Haar beschützte. Plötzlich öffnet sich die Tür, sie torkelt heraus und muss feststellen, dass die Welt ganz anders ist, als sie sich das vorgestellt hatte und ... die Götter scheinen befreit zu sein!



Bedeutung:

Im japanischen hat ein Wort mehrere Bedeutungen. So kann man Kami als Gott benutzen oder auch als das Wort Haar( und auch als Papier). Der Titel heißt grob übersetzt so etwas wie: Die Götter/der Gott in meinen Haaren die ich zurücksende. 



Meine Meinung:


Zum Cover muss ich sagen, dass die Person darauf sehr niedlich aussieht. Sie ist die Hauptperson in der Geschichte. Das Bild ist in Lila gehalten und es bringt praktisch den Titel zum Strahlen, da es rot/orange umrandet ist.

In der Geschichte geht es darum, dass ein Mädchen namens Mashiro die göttlichen Haare besitzt. Die Götter die mal ruhe brauchen kommen zu ihr und nisten sich in ihren Haaren ein. Mashiro wird allerdings von ihrer Familie festgehalten. Diese wollen die Kraft der Götter für sich nutzen. Als Mashiro das allerdings heraus findet das die Götter in ihren Haaren festsitzen, will sie sie befreien. Immerhin erfüllen die Götter las dank dann einen Wunsch. So kommt der Feuergott Hinokagu zum Vorschein und erfüllt ihren Wunsch frei zu sein...
Die Geschichte ist mal etwas neues. Es hat richtig Spaß gemacht es zu lesen. Allerdings finde ich es schade, dass die Hauptperson in der Geschichte so klein gezeichnet wurde. Sie ist immerhin 16!
Man wird von der ersten Seite an in die Familie und ihre hinterhältigen Pläne eingeführt. Es baut sich Spannung auf und man liest schnell weiter. So merkt man nicht, dass die Geschichte kaum voran geht. Immerhin ist das er erste Band und man merkt auch schnell, dass es weitere Bänder geben wird.

Die Art wie Ema Toyama zeichnet hat mich schon immer fasziniert. Ich bewundere sie. Allerdings muss ich sagen, wie oben schon erwähnt, dass es mich stört, dass die Hauptperson so klein gezeichnet wurde. Man hätte daraus auch so eine tolle Geschichte machen können.
Die Personen und auch der Hintergrund sind wirklich gut gezeichnet. Man fühlt sich direkt in der Geschichte.

Mashiro ist 16 Jahre alt. Mit drei Jahren würde sie auserwählt die Götter in ihren Haaren zu halten. Seitdem sind 13 Jahre vergangen. Sie ist aufgeweckt und wissbegierig  Vieles kennt sie noch nicht und will es erfahren. Alles in allem ist sie ein Naives kleines Mädchen, das zum ersten Mal die Welt außerhalb ihres Zimmers sieht.

Hayate ist der Junge, der ihre Haare kämmt. Er wurde von der Familie beauftragt damit die Götter in ihren Haaren bleiben. Für mich ist er ein Rätsel.
Zudem hat er ein ernsthaftes Lolitakomplex.


Fazit:


Eine Geschichte von Ema Toyama die es bisher noch nicht gab. Es ist Lustig und toll (für den ersten Band). Die Zeichnungen sind auch spitze bis auf die Kleinigkeit, dass die Hauptperson aussieht wie eine vier jährige.

Bewertung:

4,5 von 5 Chibis.

3 Kommentare:

rebuy.de

Dezember 11, 2012 Alisia Mikata 6 Comments

Halli Hallöchen alle zusammen :)


Ich würde euch gerne rebuy.de vorstellen. Ihr kennt die Seite sicherlich ;) Falls nicht hier was kurzes über die Seite. Rebuy.de ist eine Seite, in der man gebrauchte Dinge wie Bücher oder Elektronik, verkaufen oder auch kaufen.

Ich hab schon einmal (ist zwar schon etwas länger her aber ich weiß noch wie glücklich ich war: DerPost) was bei der Seite bestellt. Es war eine DVD und ein Buch.
Das Buch hat man am Buchrücken schon angesehen, dass es mindestens einmal gelesen wurde, was aber mich nicht so gestört hat da es nur beim Buchrücken geblieben ist. 
Bei der DVD war ich auch ganz erstaunt. Nur die Box war ganz leicht gebraucht aber sonst sah es richtig neu aus. 
Aber nun was mir wirklich gefallen hat.
Es kam innerhalb von zwei Tagen! Und genau pünktlich an dem Tag, an dem ich mit der Familie in den Urlaub für 5 Wochen gefahren bin. Ich hätte erwartet, dass es länger dauert oder so. Hat es aber nicht.

Ich hab bisher noch nichts schlechtes gehört. Aber eines sollte man sich immer klar machen. Es sind gebrauchte Dinge und wer damit keine Probleme hat, ist genau auf der Seite richtig. 

reBuy.de Logo

Habt ihr schon viel auf der Seite gekauft oder auch was verkauft? Oder kennt ihr die Seite?
Wie findet ihr die Seite? :) 

6 Kommentare:

Everlasting: Der Mann, der aus der Zeit fiel - Holly-Jane Rahlens

Dezember 09, 2012 Alisia Mikata 9 Comments


Infos zum Buch:
Titel: Everlasting: Der Mann, der aus der Zeit fiel
Autor: Holly-Jane Rahlens
Preis:14,95€
Seiten: 432

Beschreibung:
Man schreibt das Jahr 2264.
Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird.

Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet?

Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft ...


(Quelle: Rowohlt)

Meine Meinung:

Das Cover finde ich etwas zu Pink. Mir gefällt es nicht besonders. Es passt nicht wirklich zur Geschichte.

Es wird das Jahr 2264 geschrieben. Die Menschen hatten nach einer großen Katastrophe im Jahr 2018 sich weiter entwickelt. Finn Nordstroms lebt in dieser Zeit. Er hat vor kurzem seine ganze Verloren und wollte eigentlich für sich alleine sein. Seine Freundin Rough hat allerdings was anderes vor. Sie bringt ihn dazu wieder zu arbeiten und sich abzulenken. So kommt er zu dem Auftrag ein Tagebuch zu lesen. Nach einer Weile wird ihm vorgeschlagen, ob er nicht ein Spiel testen will. Er willigt ein. Was er allerdings nicht weiß ist, dass dieser Schritt sein Leben für immer verändern wird…

Ich muss sagen, dass ich dieses Buch am Anfang nicht gemocht habe. Es hat mich eher aufgeregt und gelangweilt, dass es eher so schleppend voran ging. Auch das die Personen in dem Buch in dritter Person sprechen. Zuerst hatte mich das wirklich gestört.
Mir kam es vor, als würde das Buch nie fertig werden und hab es eher vor mich hin geschoben.  Bis ich endlich bei Seite 130 angekommen war. Da erst wurde es ca. für mich spannend. Ich hab mit mehr Freude gelesen und die Seiten flogen nur so dahin.
Ich habe viel schneller gelesen, wie seit langem nicht mehr. Es wurde für mich einfach spannender geschrieben und mit dem was mir am Anfang gefehlt hat. Das Gefühl. Für mich wirkte Finn eher unecht und auch die ganze Welt wo er lebt.
Ich muss aber sagen, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und auch die Personen. Allerdings wirkten sie für mich unecht und erst ab ca. 130 Seiten wirklich echt.

Die Art wie die Autorin geschrieben hat, hat mir gefallen. Es ist interessant und ab der Mitte wird kommt auch noch Spannung hinzu. Die Art wie sie alles beschreibt ist wirklich toll. Es kam mir vor, als wäre ich mit in dieser Geschichte.
Auch die Personen hat sie wirklich gut hinbekommen. Jeder hat ein eigenes Wesen.
Auch, wenn es mir am Anfang nicht so vorgekommen ist.

Finn Nordstrom ist ein einfühlsamer Mann und hat seine Familie verloren. Er erscheint mir so ein Typ zu sein, der weiß was wer will und dafür auch kämpfen würde. Zudem ist er noch schlau und gebildet.

Rouge ist eher die taffe Frau. Sie sieht für mich aus wie ein Supermodel, nur nicht so dünn und mager. Sie ist einfach wunderschön.
Von ihrem Charakter her ist sie eher schweigsam aber direkt. Sie kann Geheimnisse für sich behalten und merkt auch, wenn sie was falsch macht.

Eliana erschien mir am Anfang recht kindlich, was sie ja auch war. Stück für Stück wurde sie Erwachsener und man konnte miterleben, wie sie sich verändert. Ich fand es interessant, doch wirklich verstehen konnte ich sie nicht. Ich weiß nicht wieso, aber für mich war sie einfach nicht so sympathisch, wie Rouge mir erschienen ist.

Fazit:
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, war es doch kein schlechtes Buch. Allerdings kann ich es nur an die weiter empfehlen, die schnell lesen und nicht so leicht aufgeben, denn die ersten 100-140 Seiten sind wirklich zäh.

Bewertung:
3,5 von 5 Chibis.

9 Kommentare:

Angel Eyes: Im Bann der Dunkelheit - Lisa Desrochers

Dezember 02, 2012 Alisia Mikata 2 Comments


Infos zum Buch:
Autor: Lisa Desrochers
Titel: Im Bann der Dunkelheit
Reihe: Angel Eyes
Band: 2
Seiten: 416
Verlag: rowohlt Polaris
Preis: 15,95
Link zu Amazon

Beschreibung:

Engel sind auch nur Männer Nichts wünscht Frannie sich sehnlicher, als ein normales Leben zu führen. Stattdessen sind ihr die höllischen Mächte auf den Fersen, denn Frannie hat eine ganz besondere Gabe. Eine Gabe, die den uralten Kampf zwischen Licht und Dunkel ein für alle Mal entscheiden könnte. Dass es Frannie gelungen ist, ihre große Liebe, den Dämon Luc, in einen Menschen zu verwandeln, hat sie nur noch interessanter gemacht. Seitdem Luc seine magischen Kräfte verloren hat, kann er sie nicht mehr beschützen. Diese Aufgabe muss nun ihr Schutzengel Matt übernehmen, Frannies verstorbener Zwillingsbruder. Doch Engel sind auch nur Männer, und als die schöne Lili nebenan einzieht, gerät Matt ganz schön durcheinander. Damit bringt er seine Schwester in höchste Gefahr …

Meine Meinung:

Wie bei Band 1 ist auch auf diesem Band ein/e Mädchen/Frau zu sehen. In Band 1 hatte sie die Augen offen. Auch der Hintergrund war da eher düster. Hier aber sind die Augen geschlossen. Die hellen Farben verleihen dem Cover etwas Engelhaftes. Einfach wunderschön. Zudem passt es auch noch sehr gut zur Geschichte und auch zum Titel.

Ich hatte nicht so viele Erwartungen an dieses Buch und hab nur darauf gewartet, dass es mich enttäuscht. Aber so kam es nicht. Da es im ersten Band darum ging, wie Luc und Frannie sich kennen lernen und Frannie den Mut findet, endlich jemanden zu lieben, so hab ich eher gedacht, dass dieser Band ein Lückenfüller werden wird. So war es aber nicht. Es war spannend geschrieben und die Geschichte war auch direkt an Band 1 angeknüpft (okay, mit ein wenig Zeit unterschiede).

Man erfährt über das Leben von Frannie und Luc als Paar und wie sich Frannie, Matt und Luc dabei fühlen. Matt ist der Bruder von Frannie und jetzt ihr Schutzengel. Als allerdings ein Mädchen namens Lili in die Wohnung neben Luc einzieht, gerät schon alles ins Rollen. Matt fühlt sich von ihr angezogen und hat unterschiedliche Gefühle, die er nicht benennen kann. Luc hingegen fühlt misstrauen. Frannie scheint aber davon nichts mitzubekommen. Die Wege der vier führen zusammen und etwas geschieht, was niemand damit gerechnet hätte…

Spannend klingt es schon einmal. Meine Erwartungen wurden wirklich übertroffen. Ich konnte dieses Buch nicht aus den Händen legen.
Der Anfang ging wirklich gut über und man hat sich schnell in die Geschichte mit eingefunden. Es beginnt spannend, wird spannender und nimmt eine Wende, die nur teils hervorsehbar ist. Es störte mich wenig, dass man während der Geschichte schon so eine Ahnung hatte oder eine Gewissheit mit den Personen, wie es jetzt weiter geht. Es passt einfach zur Geschichte.
Allerdings muss ich sagen, dass ich ein paar Stellen wirklich nicht gedacht hätte, dass es so verläuft.
Mir erscheint der Schreibstil von der Autorin hat sich verbessert. Es ist interessant und klingt viel versprechend während dem lesen. Die Spannung baut sich mit jedem weiterlesen auf.
Die Charaktere hat sie auch diesmal sehr gut getroffen und ihre Seelen wie in Band 1 gut eingefangen. Bei manchen Büchern erscheint es am Anfang so, als währen sie andere Charaktere. Bei diesem nicht.
Sie trifft genau wie in Band 1 die perfekte Mischung aus spannend, nicht zu dumm und auch nicht zu schlau und Selbstmitleid badend.

Frannie hat sich groß nicht verändert. Sie liebt Luc wirklich vom ganzen Herzen doch ihr Herz schlägt auch für Gabe. Sie aber bleibt sich treu und versucht den Weg zu gehen, den sie als richtig erachtet und nicht den, den man ihr vorschreibt. Sie ist dickköpfig und Stur. Allerdings ist sie nicht dumm. Sie ist die perfekte Mischung aus Unschuldig, Highschool Quen und starkes Mädchen, die nicht von ihrem Weg abkommt. Ich mag sie richtig.

Luc ist wie in Band 1. Er ist lieb, zuvorkommend und mit ganzer Seele bei der Sache. Obwohl er ein Dämon war, liebt er Frannie mehr als man denkt. Aber er vermisst teils auch sein altes ich, was ihn sympathisch macht. Natürlich gehört zu ihm das Dunkle und anzügliche. Er ist einer meiner Lieblingscharaktere (zusammen mit Gabe und Frannie).

Matt ist Frannies Zwilling. Er scheint nicht gerade der Engel zu sein, den man vorstellt. Aber er hat was Reines und Kindliches an sich, das einem ans Herz wächst. So wie Frannies und Lucs Gedankengänge, werden auch hier seine beschrieben. Er ist einfach liebenswert, geht seinen Weg wie Frannie und versucht die Menschen zu beschützen, die er liebt.

Fazit:

Ein wirklich tolles Buch, mit tollem Schreibstil. Die Fortsetzung von Angel Eyes ist wirklich gelungen und man verschlingt das Buch praktisch. Die Geschichte wird nicht langweilig und obwohl es solche mittlerweile überall gibt, ist dieses ein wirklich spezielles. Es hat alles, was ich oft bei anderen Büchern vermisst habe. Eine Story, die nicht aus blinden Kindern besteht.
Ein muss es zu lesen. Man wird es lieben!

Bewertung:
5 von 5 Chibis



2 Kommentare: